Handball : Bohrmann neuer Trainer des TSV

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den am Saisonende ausscheidenden Trainer Richard Ratka sind die ab der kommenden Spielzeit wieder als TSV Bayer Dormagen an den Start gehenden Handballer vom Höhenberg in den eigenen Reihen fündig geworden.

Jörg Bohrmann, seit sechs Jahren in Dormagen beschäftigt und aktuell für die B-Jugend verantwortlich, übernimmt nach dem Abstieg des DHC Rheinland aus der Zweiten Bundesliga.

Zudem leitet der 43-Jährige weiterhin das DHB-Stützpunktraining. Unterstützung erhält er durch Joachim "Jojo" Kurth. Der ehemalige Schlussmann des TSV soll sich als Co-Trainer verstärkt um die Torhüter kümmern. Die bislang von Ex-Weltmeister Pascal Mahé gecoachten A-Junioren (Bundesliga) übernimmt Walter Haase, der beim TSV in seiner Funktion als Leistungssportkoordinator des Westdeutschen Handballvereins deutlich mehr eingebunden werden soll.

Seinen Posten als Trainer der in der Oberliga spielenden U23 bekleidet zukünftig Robert Teichert, Anwärter auf die Trainer-A-Lizenz. Frowin Fasold wiederum kümmert sich zusätzlich zu seinen Jobs als Co-Trainer der A-Jugend und Chefcoach der C-Jugend auch weiterhin um den Bereich Schul- und Kinderhandball. Bohrmanns freiwerdende Stelle bei der B-Jugend füllt Björn Barthel, Koordinator der Handball-Abteilung, aus.

Überall alledem hat der geschäftsführende Vorstand das Projekt "Dritte Liga" nicht aus dem Auge verloren. Allerdings müssten dafür die Rahmenbedingungen stimmen. "Wenn die 3. Liga wirtschaftlich nicht solide darstellbar ist, werden wir diesen Schritt nicht vollziehen", stellt Karl-Josef Ellrich, Vorsitzender des TSV Bayer, klar. sit

(NGZ/rl)