Lokalsport: Bezirksliga-Gruppe 1: FC Zons stemmt sich gegen Abstieg

Lokalsport: Bezirksliga-Gruppe 1: FC Zons stemmt sich gegen Abstieg

Die Mission Klassenerhalt glich beim FC Zons schon in der Hinrunde der Bezirksliga-Gruppe 1 einer Achterbahnfahrt. Nach Verletzungspech, teilweise tollen Partien, teilweise aber auch ganz bitteren Spielverläufen steht der Aufsteiger auf einem Relegationsplatz - morgen kommt zum Wiederbeginn der SV Uedesheim (Anstoß 15 Uhr) ins Heidestadion.

An die starke Leistung vom 2:0-Derbysieg im Hinspiel erinnert sich FC-Trainer Björn Haas gerne zurück: "Da waren wir sogar für einen Tag Spitzenreiter." Auch wenn die Saison danach meist weniger glücklich verlief, konnte man den Zonsern eines bislang nicht nachsagen: Dass sie nicht in jedem Spiel an ihre Grenzen gehen. "Auch in der Vorbereitung waren die Jungs wieder heiß und haben Vollgas gegeben. Der Kader ist wieder voll und jetzt hoffe ich, dass wir das am Sonntag auch alles auf den Platz bringen", sagt Haas. Noch nicht wieder mithelfen kann nach einem Kreuzbandriss Arne Helm, Johannas Thau zog sich in der Winterpause die gleiche Verletzung zu. Neu im Team ist auch Dennis Brock. Der 30-Jährige hat zwar - natürlich - in Folge eines Kreuzbandrisses seit anderthalb Jahren kein Fußball mehr gespielt, zählte davor aber beim SC Kapellen II, TuS Hackenbroich und dem 1. FC Grevenbroich-Süd jahrelang zu den absoluten Leistungsträgern. "Schon im ersten Training sah es so aus, als wenn Dennis schon ewig in Zons dabei wäre", erzählt Haas begeistert. Morgen wird Brock wegen einer Zerrung aber noch fehlen.

Der TSV Bayer Dormagen empfängt ab 15.15 Uhr den FC Büderich. "Eine gute junge Truppe, die zu einem bestimmten Zeitpunkt der Saison mal genau neben uns stand", weiß TSV-Coach Frank Lambertz. Doch während seine Elf im Herbst stagnierte, hangelte sich Büderich von Sieg zu Sieg und dürfte den Klassenverbleib in dieser Form so gut wie in der Tasche haben. "Das war ein Weg, den wir so auch gehen wollten", sagt Lambertz. Bei nur zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge sieht er seinen TSV "fast schon in der Not, zu punkten."

(cpas)
Mehr von RP ONLINE