Lokalsport: Bezirksliga: Eine Grippewelle zwingt FC Zons in die Knie

Lokalsport : Bezirksliga: Eine Grippewelle zwingt FC Zons in die Knie

In der Bezirksliga, Gruppe 1, muss der TSV Bayer Dormagen schon wieder ein Spiel absagen. Im schlimmsten Fall droht das auch dem arg gebeutelten FC Zons, während der SV Uedesheim zum Tabellenschlusslicht fährt.

FC Zons - SSV Berghausen. In Zons geht überhaupt nichts mehr. "Jetzt hat es sogar mich selbst erwischt", sagt der hörbar angeschlagene Trainer Björn Haas am Telefon und hält eine Hiobsbotschaft parat: "Bei uns ist der Grippevirus ausgebrochen! Aktuell habe ich elf Kranke und noch keine Ahnung, wie wir am Sonntag spielen sollen." Das Training am Donnerstag musste daher ausfallen, selbst eine Spielabsage stand bereits im Raum: "Wir haben sogar beim Staffelleiter gefragt, ob wir das Spiel gegen Vorlage der ärztlichen Atteste absagen und verlegen können, aber diese Regelung ist hier leider nicht möglich." Da selbst die zweite Mannschaft akut betroffen ist, könnte es für Sonntag tatsächlich eng werden. "Ich hoffe, dass ein paar Mann fit werden bis Sonntag", sagt Haas, "aber in welcher Verfassung die dann auf dem Platz stehen, steht noch mal auf einem ganz anderen Blatt."

DSV 04 - SV Uedesheim. An das Hinspiel mag sich in Uedesheim wohl niemand erinnern. Denn nach der 1:2-Pleite am dritten Spieltag, der dritten in Folge gegen einen Aufsteiger, bekamen die Aufstiegshoffnungen erstmals tiefere Risse - zumal Uedesheim haushoch überlegen war und lange führte. Mittlerweile hat sich der SVÜ stabilisiert, während die Düsseldorfer am Tabellenende stehen. Trotz zahlreicher Winterabgänge überraschten sie in der Vorwoche aber mit einem 1:0-Sieg gegen den VfB Hilden II.

TSV Bayer Dormagen - VfB Hilden II abgesagt. Wieder einmal ist am Höhenberg kein Fußballspiel möglich. "Ich bin mittelschwer begeistert", sagt Trainer Frank Lambertz, der im eng gestrickten Terminkalender nun Platz für zwei Nachholspiele finden muss. "Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wann wir das alles machen sollen." Und im Abstiegskampf sei das sicherlich kein Vorteil: "Das ist auch psychisch nicht gerade toll, wenn die anderen Mannschaften alle an dir vorbeiziehen."

(cpas)
Mehr von RP ONLINE