1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Benefiz-Gala für "Starke Kids in der Manege"

Korschenbroich : Benefiz-Gala für "Starke Kids in der Manege"

"Starke Kids in der Manege" - die Ferienaktion, die das Kreisjugendamt gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern wie der Stadt Korschenbroich anbietet, ist bereits ausgebucht. Um das großangelegte Kinderprojekt auf ein noch festeres Fundament zu stellen, ist nun für Samstag, 7. Mai, eine Benefiz-Gala im Kleinenbroicher Realschul-Forum geplant. "Just 4 Fun", Antoschka, Pibi Glix und Nina Kloppschinski wollen dann ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) die Bühne rocken.

Als Veranstalter fungiert Wolfgang Riehn. Der Glehner, der für die Organisation unter anderem von Jazz-Großveranstaltungen bekannt ist, war spontan bereit, für die Kids aktiv zu werden. "Ich war von Beginn an in die Projektplanung eingebunden", so Riehn. Da war es für den engagierten Ehemann von Clownfrau Antoschka ein Muss, in Sachen Benefiz-Gala aktiv zu werden. "Jeder Besucher wird zum Förderer des Jugendprojektes", rührt Riehn kräftig die Werbetrommel. "Wir wollen schließlich, dass das Forum voll wird."

Wieder live in ihrer Heimatstadt zu hören: Nina Klopschinski. Foto: Damberger

Die Idee, "stimmungsvoll in den Muttertag zu tanzen, kam dann von Kreisjugendamtsleiter Norbert Dierselhuis. Und wer den engagierten Neusser kennt, weiß auch um seinen Einsatz als Schlagzeuger in der renommierten Band "Just 4 Fun". "Wir sind natürlich dabei", brauchte der Alt-Rocker seine Musiker nicht länger zu überreden. Die Kultband aus dem Rhein-Kreis Neuss steht für Rock'n Roll, Blues der Sixties und Seventiens.

In den Dienst der guten Sache stellt sich auch Nina Klopschinski. Mit ihrer unverwechselbaren, kraftvollen Stimme wird die Sängerin aus Pesch ihre eigenen Songs vortragen. Als die künstlerischen Partner des Jugendprojektes werden auch Antoschka und Pibi Glix auf der Bühne stehen. Moderiert wird die Gala von Wolfgang Riehn und NGZ-Redakteurin Ruth Wiedner. Karten zum Preis von 15 Euro (VK 12 Euro) sind ab sofort erhältlich - unter anderem im Kulturamt der Stadt. Reservierungen sind möglich unter Tel. 02182-886109.

(NGZ)