Lokalsport: Bellscheidt und Lejkin holen Silber

Lokalsport: Bellscheidt und Lejkin holen Silber

Ringer des KSK Konkordia werden bei der Junioren-DM erst im Finale gestoppt.

Eigentlich dürften Samuel Bellscheidt und Julian Lejkin sogar noch in der A-Jugend starten. Das hielt die beiden Nachwuchsringer des KSK Konkordia Neuss aber nicht davon ab, am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren (17 bis 20 Jahre) in Hemsbach (bei Mannheim) an den Start zu gehen. Gegen die teilweise drei Jahre ältere Konkurrenz schlug sich das Duo wacker und wurde jeweils erst im Finale geschlagen. Bellscheidt (Klasse bis 67 Kilogramm) und Lejkin (bis 82 Kilogramm) sicherten sich damit Rang zwei im griechisch-römischen Stil.

Samuel Bellscheidt hatte in seinen Poolkämpfen dabei überhaupt keine Probleme, erst Finalgegner Van Meier aus Urloffen erwies sich als zu stark. Nils Buscher (Pausa), Deutscher A-Jugendmeister von 2017, landete hinter Bellscheidt auf Rang drei, auch Maximilian Simon (Weisswasser), ebenfalls Meister im Vorjahr, kam nicht am Neusser vorbei. Julian Lejkin musste im Finale seinem Kontrahenten Toni Peprny (Lugau) zum Sieg gratulieren, die Poolkämpfe gewann er zuvor recht klar. "Für beide war es eine ausgezeichnete Vorbereitung auf die anstehenden Turniere und die Deutsche Meisterschaft in der A-Jugend", findet der KSK-Ehrenvorsitzende Hermann J. Kahlenberg. Auch Coach Oleg Dubov war glücklich: "Ich bin zufrieden mit meinen Schützlingen."

(pas-)