Basketballkreis Düsseldorf/Neuss feiert Geburtstag

Basketball: Basketballkreis Düsseldorf/Neuss feiert Geburtstag

Auf der Mitgliederversammlung des Basketballkreises Düsseldorf/ Neuss erhält der Kaarster Jürgen Rau die Ehrenplakette des Westdeutschen Basketball-Verbandes.

Im Rahmen der Feiern zum 70-jährigen Bestehen des Basketballkreises Düsseldorf/ Neuss griff der Präsident des Westdeutschen Basketball-Verbandes (WBV), Uwe Plonka aus Hagen, auf dem Kreistag im Tuppenhof zum Mikrofon. Er verriet dabei, dass die Kollegen am Rhein im Gründungsjahr den im Basketball oft entscheidenden Schritt schneller gewesen seien: Als sie im Frühjahr 1948 den Basketballkreises Düsseldorf/Neuss aus der Taufe hoben, gab es den WBV, ja selbst den Deutschen Basketball-Bund (gegründet 1949) noch gar nicht. Bemerkenswert sei, fügte Kreisvorsitzender Jürgen Rau aus Kaarst an: „Alle drei Verbände wurden in Düsseldorf gegründet, die Landeshauptstadt ist gleichsam die Wiege des organisierten Basketballsports in Westdeutschland.“ Nach der Würdigung aktueller Entwicklungen, wie beispielsweise die geplanten Einführung eines elektronischen Spielberichts, der quasi in Echtzeit die Spielstände und -informationen auch unterer Ligen übermitteln soll, übernahm Plonka die Ehrungen verdienter Mitglieder: Zur Überraschung aller überreichte er Jürgen Rau die Ehrenplakette des Westdeutschen Basketball-Verbandes, eine begehrte Auszeichnung, die nur wenigen Vereinen und Sportlern zuteilwird. Die Ehrennadeln des WBV für ihren langjährigen Einsatz zum Wohle des Basketballs erhielten: Sven Gustmann, Christoph Grathes, Dr. Martin Creutz, Rolf Stepprath und Michael „Manolo“ Djemaoune.

WBV-Präsident Uwe Plonka ehrt Jürgen Rau. Foto: BBK

Die Wahlen: 1. Vorsitzender: Jürgen Rau; Fachwart für Schiedsrichterwesen: Elias Götting; Fachwartin für Lehr- und Trainerwesen: Antje Narres; Fachwart für Spielbetrieb: Rainer Hüttenes