Lokalsport: Basketball: Tzokov mit guter Leistung beim Allstar-Match

Lokalsport: Basketball: Tzokov mit guter Leistung beim Allstar-Match

Am Samstag war Karo Tzokov mit zwölf Punkten am 86:64-Erfolg (Halbzeit 53:39) der Nord-Allstars über die Auswahl des Südens beteiligt, am Tag nach der Premiere des "German Allstar Day" in Bamberg saß die Basketballerin des Nord-Zweitligisten TG Neuss Tigers schon wieder über ihren Büchern. Schließlich standen am Städtischen Meerbusch-Gymnasium in Strümp zwei Nachschreibeklausuren auf dem Programm: Biologie war gestern Morgen an der Reihe, Deutsch ist heute dran.

"Es lief ganz gut", verriet die 18-Jährige und meinte damit ihren naturwissenschaftlichen Output. Aber auch mit der basketballerischen Performance zeigte sich die 1,80 Meter große Scharfschützin durchaus zufrieden. "Das Spiel war ganz cool", fasst sie die 40 Minuten zusammen. Trainer Mario Zurkowski (GiroLive Panthers Osnabrück) setzte die Neusser Tigerin zumeist an der Seite von Jenny Strozyk, Mareike Nettersheim, Marie Reichert und Nicola Happel ein. Auch wenn sich Karo Tzokov in dieser Gesellschaft pudelwohl fühlte, fand sie es schade, dass ihr zum Beispiel Einsätze mit Nyara Sabally (25 Punkte) verwehrt blieben. Mit der hinterher zur wertvollsten Spielerin der Partie gekürten Berlinerin hatte sie im Sommer bei der U18-B-Europameisterschaft in Dublin den Titel geholt. Trotzdem genoss sie die Vorstellung der deutschen Zweitliga-Elite sehr: "Wir hatten einfach Spaß. Über eine Neuauflage im nächsten Jahr würde ich mich freuen."

Nord-Allstars: Amojo (8), Sabally (25, beide TuSLi Berlin), Happel (12), Nettersheim (7, beide BBZ Opladen), Reichert (4, Bender Baskets Grünberg), Rosemeyer (5), Simon (2, beide Wolfpack Wolfenbüttel), Strozyk (11), Tews (beide GiroLive Panthers Osnabrück), Tzokov (12, TG Neuss Tigers).

(sit)