Basketball TG Stürzelberg steckt schon zu Saisonbeginn in argen Nöten

Stürzelberg · Neben Timo Alt und Timo Neubert fallen am Samstag im Heimspiel gegen SW Essen II auch noch Adrian Corley und Kapitän Björn Missbach aus.

 Präsentiert sich in sehr guter Verfassung: Mihai Dragulescu.

Präsentiert sich in sehr guter Verfassung: Mihai Dragulescu.

Foto: TGS

Wenn ein stinknormales Training an einem stinknormalen Dienstag einem Coach fast die Tränen in die Augen treibt, zeugt das von einer außergewöhnlichen Lage. Und genau die ist bei den in der 2. Regionalliga spielenden Basketballern der TG Stürzelberg eingetreten. Schon bei der 66:80-Niederlage zum Saisonauftakt gegen die Südwest Baskets Wuppertal hatte Trainer Philipp Schnelle improvisieren müssen. Sogar noch größer ist die personelle Not vor dem Match am Samstag (Anpfiff 17.30 Uhr) in heimischer Sporthalle an der Konrad-Adenauer-Straße in Dormagen gegen den Aufsteiger ETB SW Essen II. „Dass wir beim Training trotzdem mit elf Mann in der Halle standen“, fand Schnelle „einfach nur megageil. Das zeigt, wie die Jungs ticken.“

Und das ist die Situation: Timo Alt und Timo Neubert fehlten angeschlagen schon gegen Wuppertal und sind frühestens Samstag in einer Woche zum Nachholspiel gegen Hilden einsatzbereit. Der ebenfalls zur Startformation zählende Adi Corley ist wegen familiärer Verpflichtungen in die USA abgedüst und kehrt erst im Oktober zurück. Und weil auch Kapitän Björn Missbach ausfällt, stellt sich die Mannschaft quasi von alleine auf: Zur ersten Fünf mit Leitwolf Sven Schermeng, dem formstarken Mihai Dragulescu, Lutz Nowak, Matthias Brüggemann und Simon Weyer kommen der verletzungsbedingt noch nicht ganz fitte Magnus Ahrens, Aaron Breuer sowie die „Young Guns“ Soheyl Bouaouda und Ousman Sarr. Denkbar wäre auch der Einsatz von Routinier Udo Wackernagel. Ein Fehlstart mit drei Niederlagen würde Schnelle darum nicht überraschen: „Für uns fängt die Saison erst nach den Herbstferien an.“