Basketball Junior Tigers fehlt im Krimi das Glück

Neuss · Basketball-Nachwuchs der TG Neuss verliert gegen Cologne Regio Ladies in der Schlusssekunde. Die Play-offs sind aber weiterhin in Sichtweite.

 Die Junior Tigers der TG Neuss um Trainer Dragan Ciric (r.) halten trotz der Heimniederlage gegen die Cologne Regio Ladies zusammen.

Die Junior Tigers der TG Neuss um Trainer Dragan Ciric (r.) halten trotz der Heimniederlage gegen die Cologne Regio Ladies zusammen.

Foto: WORO

Ohnehin nicht gerade als Dampfplauderer bekannt, machte es Trainer Dragan Ciric nach dem von den TG Neuss Junior Tigers in der Weiblichen Basketball-Bundesliga (WBBL) gegen die Cologne Regio Ladies mit 64:66 (Halbzeit 39:43) verlorenen Spiel ganz kurz: „Eine unnötige Niederlage.“

Dabei wäre ein Heimsieg über das aus einer Kooperation zwischen den RheinStars Köln, BBZ Opladen und dem Hürther BC entstandene Gästeteam außerordentlich wertvoll gewesen. Denn während der Kontrahent auf den zur Teilnahme an den Play-offs berechtigenden zweiten Platz sprang, ist Neuss als Tabellenfünfter erstmal raus aus der K.o.-Runde um die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse U18. Für Topscorerin Marija Ilic und ihre Mannschaft, die auch das Hinspiel mit 56:71 abgegeben hatten, wäre durchaus mehr drin gewesen. Zwar gehörte das erste Viertel den Gästen (22:15), dennoch blieben die Junior Tigers dran. Zwei Serien von 7:0 Punkten in Folge, dazu ein ausgesprochen unsicheres Händchen des Gegners an der Freiwurflinie (nur 35 Prozent), brachten sie wieder heran. Mit dem knappen 54:55-Rückstand nach 30 Minuten war das Feld für ein spannendes Schlussviertel bestellt. Und so kam es: Obwohl die jungen Neusserinnen in diesem Abschnitt trotz klarer Wurfchancen und spielerisch überlegener Phasen nur drei erfolgreiche Feldkörbe zustande brachten, hieß es zwei Minuten vor dem Ende 64:64-Unentschieden. Jetzt wurde das Duell zum Nervenspiel: Während die Gastgeberinnen in der Offensive komplett leer ausgingen, markierten die Ladies aus der Region Köln nach einer Auszeit fast mit der Schlusssirene den Korb zum 66:64-Erfolg.

Weiter geht es für die Mädels von Dragan Ciric am Sonntag (Anpfiff 12.30 Uhr), wenn in der Sporthalle Ost der Tabellenvorletzte evo New Basket Oberhausen wartet. Das Hinspiel war mit 65:58 an Neuss gegangen. Derweil ziehen die Metropol Girls Recklinghausen an der Spitze ihre einsamen Kreise. Auch im siebten Ligaspiel blieb die Truppe um die ehemalige Neusserin Ricarda Schott ungeschlagen, setzte sich daheim mit 75:69 gegen die BasketGirls Ruhr durch.

Tabelle Gruppe Nordwest 1. Metropol Girls Recklinghausen 7 Spiele, 14 Punkte; 2. Cologne Regio Ladies 7, 8; 3. OSC Junior Panthers 5, 6; 4. BasketGirls Ruhr 7, 6; 5. TG Neuss Junior Tigers 7, 6; 6. evo New Basket Oberhausen 5, 4; 7. Herner TC 6, 0. 7

7. Spieltag Metropol Girls Recklinghausen - BasketGirls Ruhr 75:69 (35:38); TG Neuss Junior Tigers - Cologne Regio Ladies 64:66 (39:43)