1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Basketball: TG Neuss bleibt cool

Basketball : Basketball: TG Neuss bleibt cool

Mit dem dritten Sieg in Folge haben sich die Zweitliga-Basketballerinnen der TG Neuss auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben. Den 77:62-Erfolg (Halbzeit 35:30) beim Schlusslicht Rhein Main Baskets II ordnete Trainerin Janina Pils "in die Kategorie Arbeitssieg ein".

Die noch punktlosen Gastgeberinnen waren überraschend ohne ihre neue Amerikanerin Tamika Dukes angetreten. Trotzdem starteten sie gewohnt forsch und konnten das erste Viertel mit 18:12 zu ihren Gunsten entscheiden. "Wir kamen nicht so richtig ins Spiel, waren immer eine halbe Sekunde zu spät dran", monierte Pils. Dass die erste längere Auswärtsfahrt mit einer Niederlage enden könnte, stand für sie indes nie zur Debatte: "Ich fand uns schon ziemlich überlegen."

Die jungen Hessinnen hatten außer Pia Dietrich (23 Punkte) und Kristin Annawald (17) wenig zu bieten, was die Neusser Trainerin in ihrer Taktik bestätigte. "Wir wollten erreichen, dass außer den beiden keine Spielerin mehr als zehn Punkte macht." Das gelang. In der Offensive tat sich neben Connie James (19) und Julia Kleen (12) auch die von Pils zum ersten Mal in die Startformation beförderte Dunja Kowalski hervor. Bei ihren 15 Punkten profitierte die 30-Jährige immer wieder von guten Anspielen von Hannah Wischnitzki und Connie James. Zudem leisteten sich die Neusserinnen im gesamten Match nur neun Ballverluste (18 für die Baskets).

Weil auch die Defensive um Danina Skrobek funktionierte, lag die TG nach dem dritten Viertel mit 56:49 vorne — den Rest erledigte bei den personell tief besetzten Gästen die zweite Fünf (21:13). Pils zollte dem Gegner jedoch ihren Respekt: "Der Tabellenplatz spiegelt nicht dessen echtes Leistungsvermögen wider."

(sit)