1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Scorpions aus Gierath auch im Lockdown nicht zu bremsen

Basketball : Scorpions sind auch im Lockdown nicht zu bremsen

Gleich sechs Scorpions aus Gierath haben trotz der mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen den Sprung in den Auswahlkader geschafft.

Der letzte Einsatz im Spielbetrieb liegt wegen des mit der Corona-Krise verbundenen Lockdowns schon mehr als ein Jahr zurück, doch auch ohne Meisterschaftsspiele vermochten sechs Jungen und Mädchen der SG Gierath die Auswahltrainer von ihren basketballerischen Qualitäten zu überzeugen. Sie beriefen Hazal Ayaz, Romy Mack, Luca Schreiber und Luca Temme aus dem starken (Scorpions-)Jahrgang 2008 in den Kader der Regionalauswahl. Sogar noch eine Etage höher geht es für Zekiye Ayaz und Hazal Sulaksu aus dem Jahrgang 2006: Sie gehören jetzt dem 20-köpfigen NRW-Landeskader an. Besonderer Beliebtheit  beim Gierather Nachwuchs hatte sich im Lockdown das Zocken an der Spielkonsole erfreut. Dafür initiierten Trainer und Abteilungsleiter Laszlo Lang den „1. Scorpions eSport Cup“: Mehr als 30 Teilnehmer maßen sich dabei in der digitalen Variante des Basketballs und kürten gerade erst ihre Turniersieger. Lang fasst zusammen: „Wir sind gerade in der momentanen Situation besonders stolz darauf, dass gleich sechs Nachwuchsspielerinnen und -spieler der SG Gierath dem Landes- und Regionalkader angehören. Umso mehr hoffen wir natürlich, dass die sehr belastenden Beschränkungen der Pandemiezeit jetzt allmählich zurückgehen und wir endlich wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen können. -sit