Basketball: Saisonstart für TG Neuss Junior Tigers

Basketball: Junior Tigers gehen in die zehnte Bundesliga-Saison

Zum Auftakt geht es für die Schützlinge von Trainer Jean-Francois Loop am Freitag nach Hürth, am Sonntag kommt Herne in die Elmar-Frings-Sporthalle.

Die 2009 gegründete Weiblichen Nachwuchs Basketball Bundesliga (WNBL) startet am Wochenende in ihre zehnte Saison. Zu den besten 24 Mannschaften der Altersklasse U18 (U17 bis zur Spielzeit 2016/17), die im Top 4-Turnier am 27./28. April 2019 den Deutschen Meister ausspielen, gehört auch die TG Neuss.

Das Gründungsmitglied der nationalen Eliteklasse hatte in der vergangenen Saison zwar zum zweiten Mal in Folge den direkten Klassenverbleib verpasst, aber im Juni vor heimischem Publikum das Qualifikationsturnier locker gewonnen. Zum Auftakt der Punktspielrunde treten die Junior Tigers in der Gruppe Nordwest am Freitag (19 Uhr, Gymnasium an der Bonnstraße) zunächst bei den RheinStars Ladies Hürth an. Am Sonntag (12 Uhr, Elmar-Frings-Sporthalle an der Bergheimer Straße) steht das Heimdebüt gegen den Herner TC auf dem Programm. Außerdem bekommen es die jungen Neusserinnen mit dem Aufsteiger BBC Osnabrück (ersetzt die BG 74 Veilchen Girls aus Göttingen), den Osnabrück Junior Panthers und den Metropol Girls Recklinghausen/Bochum/Oberhausen) zu tun. Der neue Trainer Jean-Francois Loop, in der abgelaufenen Saison der 2. Damen-Bundesliga Nord (DBBL) Retter der Bergischen Löwen, verfolgt dabei zwei Ziele: Zum einen würde der Belgier mit seiner Truppe gerne ins Achtelfinale, dazu müsste am Ende der Vorrunde mindestens Platz vier herausspringen. Zum anderen ist ihm daran gelegen, Spielerinnen für die in der 2. Damen-Bundesliga Nord aktiven Tigers zu entwickeln. Aus der aktuellen Mannschaft gehören darum in Lea und Jana Schnelle, Lana Spießbach, Leonie Oost sowie Larissa Felten fünf Akteurinnen dem Kader seines Trainerkollegen Antoine Braibant an.

  • Basketball : Loop coacht Nachwuchs der TG Neuss, Tzokov verlässt Tigers

In der vergangenen Saison holte sich die Turnerschaft Jahn München in einem packenden Finale vor heimischen Publikum gegen den TuS Lichterfelde aus Berlin den Titel.

Mehr von RP ONLINE