1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Restart direkt mit Play-offs für Elephants Grevenbroich?

Basketball : Restart direkt mit Play-offs für NEW’ Elephants?

Wegen des verschärften Lockdowns rechnen die Teams der Basketball-Regionalliga nicht mehr damit, die Saison im März fortsetzen zu können.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, das gilt auch für die Basketballer der Regionalliga West, die trotz des gerade wieder verschärften Lockdowns von einer Absage der kompletten Saison absehen. „Um eine solch weitreichende Entscheidung treffen zu können, ist es noch viel zu früh“, sagte WBV-Vizepräsident Lothar Drewniok nach einer weiteren Video-Konferenz am Donnerstag. „Wir wollen uns jetzt nicht schon der Chance berauben, zumindest nach den Osterferien einen Spielbetrieb anzubieten.“

Weil aber der geplante Restart Anfang März utopisch ist, liegt nun ein neuer Vorschlag auf dem Tisch: Play-offs aller 13 teilnehmenden Teams nach den Osterferien Ende April/Anfang Mai. Damit konnten sich bis auf zwei alle zugeschalteten Vereinsvertreter anfreunden – auch die NEW’ Elephants. Da sie zusätzlich das am zweiten Spieltag wegen eines Diensteinsatzes von Trainer Ken Pfüller für den Westdeutschen Basketball-Verband ausgefallene Match gegen Recklinghausen nachholen sollen, müssten die Grevenbroicher schon vorher ran, hätten in der Folge drei Wochen Pause und würden dann als Mitglied des Spitzentrios mit einem Freilos in die K.o.-Runde der letzten Acht starten. Nicht unbedingt optimal, aber auf diese Weise kämen wenigstens am Aufstieg interessierte Klubs wie Rhöndorf, Herford und Ibbenbüren auf ihre Kosten. „Da alle anderen Regionalligen nicht mehr spielen, könnte es sogar zu einem vermehrten Aufstieg in die Pro B kommen“, sagt Pfüller. Wer allerdings schon im Viertelfinale die Segel streichen muss, für den ist die Restsaison nach nur zwei Partien schon wieder vorbei. Ob es sich dafür lohnt, die heimgeschickten Importspieler zurückzubeordern, ist fraglich. Die mit vier Siegen in die Spielzeit 2020/21 gegangenen Elephants würden mit Andrija Blatancic (Norwegen), Jonathan Coles und John Murry (beide USA) starten, „allerdings nur dann, wenn die Sponsorensituation so bleibt wie im Moment“, schränkt Pfüller ein. Am 28. Januar folgt die nächste Konferenz.