1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Nichts zu holen für die Junior Tigers Neuss in Osnabrück.

Basketball : Nichts zu holen für die Junior Tigers beim Tabellenführer

Die Schützlinge von Trainer Dragan Ciric standen in Osnabrück von Anfang an auf verlorenem Posten.

Bei den Junior Panthers Osnabrück, ungeschlagener Tabellenführer der weiblichen U18-Bundesliga (WNBL), gab es für das auch nach drei Spielen noch sieglose Schlusslicht TG Neuss Junior Tigers nichts zu holen. Bei ihrem 89:41-Erfolg (Halbzeit 48:24) machten die Basketballerinnen aus Niedersachsen von Anfang an klar, wer hier das Feld als Gewinner verlassen würde.

Schon in der fünften Minute lag Osnabrück mit 21:10 vorne. Im zweiten Viertel verkürzten die jungen Tigers zwar noch mal auf 22:27, dann aber sorgte der Favorit mit einem 15:0-Lauf wieder für klare Verhältnisse. Bemerkenswert: Beim Gang in die Halbzeitpause hatte Frieda Bühner für die Panthers schon 20 ihrer am Ende 27 Punkte markiert. Dazu sammelte sie 24 Rebounds (19 vor dem Seitenwechsel) ein. In der zweiten Hälfte dominierte Osnabrück noch deutlicher, gewann die beiden Viertel mit  22:8 und 19:9.

OSC Junior Panthers: Hansmann (11), Perlick (9), Ostermann (4), Bühner (27), Kirchner, Bank (14), Lüssenheide (1), Riehemann, M. Sprehe (12), P. Sprehe, Engelhard (7), Dreyer (2) 
Junior Tigers: K. Lukas, L. Lukas (3), Glock (6), Kuhlmann (7), Eicker (2), Zumm (11), Sy (3), Reipen (2), Schillings, Harms (5), Roos (2)