Basketball: Neue US-Aufbauspielerin für Neuss Tigers

Fußball : TG Tigers starten mit neuem US-Duo in die Saison

Auch Briana Williams kehrt nicht zum Basketball-Zweitligisten aus Neuss zurück. Dafür kommt die 24-jährige Natalie Bastian.

Es ist erst wenige Wochen her, da ging Abteilungsleiterin Angela Krings davon aus, dass trotz des Ausstiegs der langjährigen Trainerin Janina Pils „die Mannschaft zu 80 Prozent beisammen bleibt.“ Die Realität beim Basketball-Zweitligisten TG Neuss Tigers sieht indes anders aus: Von der „ersten Sechs“ sind dem dreimaligen Play-off-Teilnehmer in Franziska Worthmann und Jana Heinrich gerade mal zwei Akteurinnen erhalten geblieben. Karo Tzokov, die im vergangenen Monat mit der deutschen U20-Nationalmannschaft Platz neun bei der in Sopron/Ungarn ausgetragenen Europameisterschaft belegt hatte (TK Hannover), und Sera Asuamah-Kofoh (Saarlouis Royals) laufen nun in der 1. Liga auf und auch die beiden US-Profi Briana Williams und Julia Duggan kehren nicht zurück.

Immerhin: Die beiden Importstellen hat Trainer Antoine Braibant inzwischen neu besetzt: Nach  Centerin Henrietta Wells, die in der vergangenen Saison im portugiesischen Oberhaus für den Clube Galitos Aveiro aufgelaufen war, ist sich der Belgier nun auch mit Natalie Bastian einig geworden.

Die 24-Jährige übernimmt im Aufbau den Job von Briana Williams, die in der anstehenden Spielzeit das Trikot des Lokal- und Ligarivalen BBZ Opladen tragen wird. Wie ihre Vorgängerin ist das nur 1,73 Meter große US-Girl keine reine Spielmacherin, sondern sucht auch gerne den eigenen Abschluss. Nach vier Jahren an der kleinen Franklin Pierce University in New Hampshire (Abschluss 2016) hatte sie in der Women‘s British Basketball League (WBBL) bei Caledonia Pride im schottischen Edinburgh ihre ersten Erfahrungen als professionelle Basketballerin gemacht.

Die abgelaufene  Saison verbrachte sie bei den Musel Pikes in der höchsten Liga Luxembourgs. Für das Team aus Stadtbredimus, in der Vorbereitung auf eine Zweitliga-Spielzeit von den TG Neuss Tigers unter der Regie von Janina Pils immer wieder gerne in Anspruch genommen,  legte sie in 26 Partien in durchschnittlich 33,2 Minuten auf dem Feld als Topscorerin 19,3 Punkte und 4,5 Rebounds auf. Auch ihre Wurfquoten ließen sich durchaus sehen: 47,3 Prozent aus dem Feld (121/277), 38,5 Prozent von jenseits der Drei-Punkte- (55/143) und 81,3 Prozent (74/91) von der Freiwurflinie.

Ernst wird es für den Vizemeister der Hauptrunde am 22. September, wenn es nach einem Freilos in der zweiten Runde des DBBL-Pokals daheim gegen den Erstligisten TK Hannover (mit Karo Tzokov) geht. In die Liga  starten die Tigers kurz darauf mit einem Kracher, wartet am 29. September in den GISA LIONS SV Halle doch der Absteiger aus dem Oberhaus auf die Schützlinge von Trainer Antoine Braibant. Nur vier Tage danach (3. Oktober, „Tag der Deutschen Einheit,“ Anpfiff 16 Uhr) steht in der Elmar-Frings-Sporthalle an der Bergheimer Straße gegen die aus der Süd- in die Nordgruppe zurückbeorderten Krofdorf Knights das erste Heimspiel der Saison 2018/19 auf dem Programm.

Am 6. Oktober endete die „Englische Woche“ mit dem Match bei den BG 89 AVIDES Hurricanes Rotenburg/Scheeßel – spätestens dann wissen die neuformierten Tigers, wo sie in dieser Spielzeit leistungsmäßig einzuordnen sind.

Mehr von RP ONLINE