1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Basketball: Janina Pils bleibt Trainerin der TG Neuss

Basketball : Basketball: Janina Pils bleibt Trainerin der TG Neuss

Die Zweitliga-Basketballerinnen der TG Neuss werden auch in der kommenden Saison von Janina Pils trainiert. Damit geht die 30-Jährige, die zu Beginn ihrer Dienstzeit an der Schorlemerstraße die Rhein Girls ins Viertelfinale der Deutschen U17-Meisterschaft geführt hatte, in ihre dritte Saison im Bundesliga-Unterhaus.

Obwohl sie mit ihrem Team in der abgelaufenen Runde den Klassenverbleib erst am letzten Spieltag unter Dach und Fach gebracht hatte, sieht Pils gute Perspektiven für Basketball in Neuss. "Wir haben vieles geschafft, und auch wenn der Weg beschwerlich ist, will ich ihn gerne weitergehen. Wir haben ja keine schlechte Saison gespielt, eher eine aufregende."

Das konkrete Angebot eines Mitbewerbers hat sie jedenfalls abgelehnt. Stattdessen arbeitet sie schon jetzt am Kader für die neue Spielzeit. Dass in Jana Heinrich (28) ihre Topkraft (16,9 Punkte und 9,4 Rebounds im Schnitt) bereits fest zugesagt hat, wertet sie als gutes Signal an ihre Teamkolleginnen. Zuverlässige Stützen wie die Kapitänin Julia Kleen (24), die coole Scharfschützin Svenja Krings (22) oder Spielmacherin Hannah Wischnitzki (20), die eine Einladung zum gemeinsamen Lehrgang der deutschen U20-Auswahl und der A-Nationalmannschaft in Heidelberg (30. April bis 4. Mai) erhalten hat, sollen nach Möglichkeit gehalten werden.

Definitiv nicht mehr zur Verfügung stehen werden Charlotte Joosten (betreut für ein Jahr ein Basketball-Projekt in Afrika), Kathrin Wischnitzki (zieht es aus beruflichen Gründen nach München), Sarah Stock (spielt und studiert mit einem Basketball-Stipendium am US-College in Fairfield/Connecticut) und Annika Klein (Ziel unbekannt). Ob die beliebte Connie James aus den USA zurückkehren wird, hängt vor allem davon ab, auf welcher Position das neue Team Hilfe benötigt. Pils: "Wenn ich eine Flügelspielerin brauche, ist sie auf jeden Fall meine erste Ansprechpartnerin." Der TG-Vorstand hat für die Verpflichtung eines Profis aus Übersee grundsätzlich grünes Licht gegeben.

  • Lokalsport : Basketball: Neuss Tigers gehen auf dem Zahnfleisch
  • Fortuna Düsseldorf : Langeneke wird U17-Trainer
  • Lokalsport : VfR Neuss feiert Aufstieg mit Spiel gegen die Vikings

Von den Rhein Girls, die in der U17-Bundesliga (WNBL) den Klassenverbleib schon in der Tasche haben, rückt Miriam Boulkheir auf. Die 16 Jahre alte Aufbauspielerin steht für die enge Verzahnung der Zweitliga-Damen mit dem Nachwuchs. "In der kommenden Saison werden wieder Mädchen aus der WNBL-Mannschaft zu unserem Kader gehören", verspricht Janina Pils.

Unterdessen stehen sich in der Finalserie um den Aufstieg ins Oberhaus Rotenburg (2:0-Siege im Halbfinale über Grünberg) und Braunschweig (2:1 gegen Hannover/verzichtet aufgrund von Personalproblemen aufs dritte Spiel) gegenüber.

(NGZ)