1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Hertener Löwen schießen gegen Elephants die Lichter aus

Basketball : Löwen schießen gegen Elephants die Lichter aus

Im Angriff ist Herten mit Adam Pickett (30 Punkte), Niklas Husmann (29) und Yannik Tauch (27) nicht zu stoppen. Solides Debüt von Filip Serwatka.

(sit) Um die 89:104-Niederlage (Halbzeit 52:58) bei den Hertener Löwen zu erklären, reichten Ken Pfüller zwei Sätze. „Wir haben gar nicht schlecht gespielt. Aber wir haben es nicht geschafft, sie zu stoppen.“

Fast schon ungläubig blickte der Trainer des Basketball-Regionalligisten NEW’ Elephants dabei auf die Ausbeute der Gastgeber aus der Distanz: Von jenseits der Drei-Punkte-Linie legte Herten als Team eine Quote von 57,1 Prozent (16/28 Würfe) auf. Noch abenteuerlicher wird es beim Output der drei für die Löwen tätigen Scharfschützen: Adam Pickett (30 Punkte) kam auf eine Dreier-Quote von 80 (4/5), Niklas Husmann (29) von 62,5 (5/8) und Yannik Tauch (27) von 55,6 Prozent (5/9). „Deren Guards haben von außen einfach unglaublich getroffen“, stellte Pfüller fest. Bis zur Halbzeitpause vermochten die Elephants, für die wie üblich John Murry (30) und Dzemal Selimovic (23 Punkte/14 Rebounds) am häufigsten trafen, noch zu folgen. Aber im dritten Viertel setzten sich die unwiderstehlichen Löwen entscheidend auf 83:67 (30.) ab. „Krass“, fand Pfüller den Auftritt von US-Profi Adam Pickett, der zusätzlich auch als Passgeber überzeugte (acht Assists). Filip Serwatka (6 Punkte/5 Rebounds) bescheinigte er ein solides Debüt. „Er braucht halt noch etwas Zeit, aber er ist eine Verstärkung.“    

  • Der Sieg der direkten Konkurrenz setzt
    Basketball : Neuer US-Profi der Elephants gibt in Herten sein Debüt
  • Neu bei den Elephants Grevenbroich: Filip
    Basketball : Elephants holen Profi aus den USA
  • Markierte 36 Punkte für die NEW’
    Basketball : Essen hat zu viele Waffen für gehörig dezimierte Elephants

Herten: Barga (7), Tauch (27), Kaintoch, Severing (5), Pickett (30), Husmann (29), Neuhaus (2), Brummert (2), Jakupovic (2), Müller
Grevenbroich: Lehnen (4), Thiam (11), Mkwanazi (6), Markert, Serwatka (6), Becker, Berberistanin, Selimovic (23), Murry (30), Mikhail (9)
Viertel: 29:23, 29:29, 25:15, 21:22