Basketball: Halle rückt für Chemnitz in die 1. Frauen-Bundesliga auf

Basketball : Halle rückt für Chemnitz in die 1. Liga auf

Aktuell besteht die 2. Bundesliga Nord aus zehn Teams.

Eine eh schon weite Anreise mit dem Bus wird noch ein wenig länger: Statt bei den Gisa Lions des SV Halle (445 Kilometer) treten die TG Neuss Tigers nämlich in der kommenden Saison bei den Chemcats in Chemnitz (551) an. Denn wie zuvor schon Eintracht Braunschweig ziehen sich die Basketballerinnen aus Sachsen aus der 1. Bundesliga zurück. Sie übertragen ihr Teilnahmerecht an die Halle Lions Basketball GmbH und gehen in Liga zwei mit jungen Spielerinnen und einem neuen Trainer an den Start. Präsident Andreas Wagner: „Wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht. Aber manchmal kann ein Schritt zurück auch ein Schritt nach vorne sein." Die zehn Teams der Nordstaffel: BG´89 Avides Hurricanes, BBZ Opladen, Bender Baskets Grünberg, Krofdorf Knights, ALBA Berlin, SG Bergische Löwen, TG Neuss Tigers, ChemCats Chemnitz, Eintracht Braunschweig, GIRO Live Panthers Osnabrück II.

Mehr von RP ONLINE