1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Gegen die Hurricanes müssen die TG Tigers Tigers liefern

Basketball : Gegen die Hurricanes müssen die Tigers jetzt liefern

Rotenburg/Scheeßel kommt mit der Empfehlung von drei Siegen in Folge nach Neuss.

Der Ausnahmezustand bei den Zweitliga-Basketballerinnen der TG Neuss ist beendet: Zuletzt mussten die Mädels von Trainer Antoine Braibant hintereinander gegen die Topteams der Liga ran – gestalteten die Miniserie gegen Osnabrück ausgeglichen (69:85 zu Hause, 75:63 beim Tabellenführer), unterlagen den Bergischen Löwen mit 55:62 – und packten zwischendurch den Pflichtsieg beim überforderten Schlusslicht ASC Theresianum Mainz (82:62) aufs Konto.

Doch zurück im Alltag stehen die Tigers wieder mehr unter Druck, mit dem Heimspiel am Samstag gegen den punktgleichen Tabellennachbarn BG 89 AVIDES Hurricanes beginnt eine Phase mit Partien, in denen Jana Heinrich & Co. etwas zu verlieren haben. Die Gäste aus Rotenburg/Scheeßel bewegen sich in jeder Beziehung auf Augenhöhe mit den Neusserinnen, die das Hinspiel mit 56:65 verloren hatten. Allerdings unter erschwerten Bedingungen: Henrietta Wells hatte nach dem enttäuschenden 62:66 gegen Krofdorf ihre Papiere bekommen, die für sie nach Neuss zurückgeholte Dara Taylor besaß noch keine Arbeitserlaubnis und Franziska Worthmann war in der Rehabilitation. Zudem hatte sich das neuformierte Team unter Braibant noch nicht gefunden.

Das ist jetzt anders. Mit den Erfolgen ist auch das Selbstvertrauen gewachsen. Natalie Bastian, in Scheeßel mit 23 Punkten Topscorerin der Tigers, lässt keinen Zweifel an den Absichten der Gastgeberinnen: „Das nächste Spiel gewinnen wir auf jeden Fall“, verspricht die kleine US-Amerikanerin aus Connecticut. Damit das passiert, muss die mit 15,2 Punkten im Schnitt erfolgreichste Schützin ihres Teams freilich einen guten Tag erwischen, denn ihr Wert für das Team steigt mit der Trefferquote aus der Distanz.

Unterstützung erhält sie von Jana Heinrich, allerdings nur dann, wenn die fast auf allen Positionen Dienst schiebende Pädagogin nicht wieder für Sonderaufgaben in der Defensive gebraucht wird. Gegen die Löwen kontrollierte sie in der zweiten Hälfte Scharfschützin Kristina Puthoff-King (erzielte 24 ihrer am Ende 33 Punkte vor dem Seitenwechsel), fiel damit aber in der Offensive aus. Auch die immer stärker werdende Dara Taylor darf im Angriff ruhig etwas dominanter auftreten.

Bei den Gästen sorgt vor allem ein Trio für die Musik: Die 1,90 Meter große Alecia Cooley war am Korb schon im Hinspiel mehr als die Tigers verkraften konnten, legte elf Punkte und 19 Rebounds auf. Im Schnitt ist die 23 Jahre alte Amerikanerin für 17,7 Punkte und 9,8 Rebounds gut. Die erfahrene Pia Mankertz (28) drückt gerne aus der zweiten Reihe ab (zwölf Punkte, sieben Assists im Hinspiel) und kommt durchschnittlich ebenso auf 15,7 Punkte wie das zweite US-Girl Kama Griffitts (15 Punkte in Spiel 1). Die Schützlinge von Trainer Christian Greve bringen eine in den Spielen gegen BBZ Opladen (74:67), die Krofdorf Knights (74:64) und den ASC Theresianum Mainz (85:35) erwirtschaftete Serie von drei Siegen in Folge mit an den Rhein.

Und wie Neuss trennen die Hurricanes nur zwei Punkte von Grünberg auf Play-off-Platz vier.