Badminton Indonesierin trainiert die DJK Holzbüttgen

Badminton : Ex-Nationalspielerin coacht die DJK Holzbüttgen

Wer heute noch der Meinung ist, Badminton sei eine Randsportart, der täuscht sich. Bereits 1992 in den Olympischen Stand erhoben, erfreut sich die Sportart immer größerer Beliebtheit. Die Zahl der Freizeitspieler wird deutschlandweit auf 4,5 Millionen geschätzt, rund 65 von ihnen sind Mitglied im SV DJK Holzbüttgen – Abteilung Badminton und schlagen mindestens einmal in der Woche den Ball übers Netz.

„Bei uns spielen ambitionierte und Hobby-Sportler gemeinsam, die Altersspanne reicht von zehn Jahren bis knapp 80“, sagt Sarah Franke. Sie ist die Stellvertreterin des Abteilungsleiters Manuel Günster. Der 22-Jährige hat im Alter von zehn Jahren mit dem Badminton angefangen und seine Leistung durch Training stets gesteigert. Seit Kurzem haben die Sportler auch eine neue Trainerin an ihrer Seite: Dara Prameshwarie stammt aus Indonesien, wo Badminton ein Volkssport ist. Dort spielte sie in der Nationalmannschaft, bevor die Computeringenieurin aus beruflichen Gründen nach Deutschland kam. „Die Gruppe hier in Holzbüttgen ist wirklich nett, alle haben Lust darauf, ihr Spiel zu verbessern. Ich trainiere sie in allen Konstellationen: im Einzel, Doppel oder Mix. Und ich versuche, ihr Spielverständnis zu verbessern, schule ihre Taktik und die Ballplatzierung.“ Das kommt zwar auch den Hobby-Spielern, vor allem aber den Liga-Spielern zugute, die so im Lauf der Zeit hoffen, ein paar Tabellenplätze gut zu machen.

„Wir suchen noch weitere Spieler, die unsere Mannschaften verstärken wollen“, sagt Günster. Und auch, wer sich nicht an Wettkämpfen beteiligen will, sei herzlich eingeladen. „Badminton aktiviert das Herz-Kreislauf-System, trainiert die Ausdauer, Koordinationsfähigkeit und stärkt die Beweglichkeit des Muskel-, Sehnen- und Bänderapparates.“ Zudem werde die Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit verbessert sowie die allgemeine körperliche und geistige Fitness gestärkt. Zweimal in der Woche haben die Jugendlichen und die Erwachsenen Training in der Zweifachsporthalle am Bruchweg: Dienstags von 17 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr trainieren Kinder und Jugendliche, donnerstags von 20 bis 22 Uhr und sonntags von 18.30 bis 22 Uhr die Erwachsenen. „Das Spiel ist gut geeignet, um neue Menschen zu treffen, mit Freunden Sport zu treiben und gesund zu bleiben. Badminton macht großen Spaß“, betont Dara Prameshwarie. Und sie muss es wissen, schließlich ist sie seit ihrem elften Lebensjahr von dem Sport begeistert.

Mehr von RP ONLINE