Lokalsport: Axel Kleinkorres ist im Siegesrausch

Lokalsport: Axel Kleinkorres ist im Siegesrausch

Neusser Galoppertrainer landet in Hannover den dritten Erfolg in Serie.

Am Rennstall des Neusser Galoppertrainers Axel Kleinkorres hat der Formvirus Einzug gehalten. Nach den beiden Volltreffern beim Derbymeeting in Hamburg mit Matchwinner und Daring Lion gewann auch der sechsjährige Wallach Sakima beim Jubiläum anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Hannoverschen Rennvereins.

Erneut saß Rebecca Danz im Sattel, wie schon beim Sieg zuvor in Düsseldorf. Resolut ging sie mit dem Kleinkorres-Pferd frühzeitig an die Spitze und verteidigte den Vorsprung sicher ins Ziel. Der Rennkommentator Sven Wissel erkannte beim Neusser Pferd zwar kurz vor dem Ziel noch eine Schwäche, doch das hörte der Wallach nicht - mit gespitzten Ohren gewann er für die Besitzerin Caroline Schlicht aus Timmendorfer Strand. Sie war angereist - denn Siege eigener Pferde vor Ort zu erleben ist durch keine Übertragung im Internet zu ersetzen. Für Sakima wird es beim Superhandicap in Bad Harzburg weitergehen. Kleinkorres: "Der Kurs dort könnte ihm liegen."

  • Lokalsport : Galopp: Axel Kleinkorres feiert den elften Saisonsieg

In Köln liefen die beiden Kleinkorres-Pferd Atlantik Cup (3.) und Ocean Walzer (2.) ebenfalls gut, vor allem Atlantik Cup kam mit viel Speed angeflogen. Am kommenden Sonntag wird eine besondere Mission angepeilt. Kleinkorres: "Wir wollen unseren Titel in Cuxhaven verteidigen." Der jetzt siebenjährige Wallach Mountain View hatte 2016 dort gewonnen und wird mit Silke Brüggemann im Sattel wieder dort antreten. Am Strand von Cuxhaven-Duhnen laufen die traditionsreichen Wattrennen: auf dem Meeresgrund zwischen Ebbe und Flut, die Startzeiten werden von den Gezeiten bestimmt.

(kgö)
Mehr von RP ONLINE