Jüchen : Autofahrer fährt gegen Hauswand

Ein medizinischer Notfall war vermutlich die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in Otzenrath, bei dem ein 71-Jähriger mit seinem Auto umgebremst gegen eine Hauswand prallte. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilt, wollte der 71-Jährige gegen 9.20 Uhr mit seinem Auto von einem Garagenhof an der Braunstraße über die einzige Zufahrtsmöglichkeit auf die Marktstraße fahren. Der Hof befindet sich auf einem Gelände zwischen der Jahnstraße, Marktstraße und Braunstraße, gegenüber der Grundschule.

Der Fahrer des Wagens erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Foto: Polizei

Vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls beschleunigte der Jüchener sein Fahrzeug, fuhr über das unbefestigte Gelände, überquerte einen Gehweg und die Fahrbahn, dann den gegenüberliegenden Gehweg und einen Parkplatz. Dort prallte er ungebremst gegen die Hauswand an der Jahnstraße.

Durch den Aufprall schleuderte der Wagen um einige Meter zurück auf den Gehweg. Der Fahrer musste nach medizinischer Erstversorgung schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Mauerwerk des betroffenen Hauses sowie Inventar des Bewohners wurden in Mitleidenschaft gezogen. Ein Beauftragter der Stadt entschied vor Ort, dass zur Sicherung der Standfestigkeit des Hauses umfangreiche Abstützmaßnahmen erforderlich sind.

(ots)