1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Ausbildung zum „DFB-Junior-Coach“ an der Gesamtschule Norf

Fußball : Nachwuchs für den DFB kommt aus Norf

An der Gesamtschule absolvieren 15 Schüler und Schülerinnen die Ausbildung zum „Junior-Coach“.

Mit fast sieben Millionen Mitgliedern in den mehr als 25.000 angeschlossenen Vereinen ist der Deutsche Fußball-Bund (DFB) der größte nationale Sport-Fachverband der Welt. Seine Männer-Nationalmannschaft brachte bis jetzt vier WM- und drei EM-Titel ein, die Frauen wurden 2003 und 2007 Weltmeister und insgesamt acht Mal Europameister. Erfolge, die ohne erstklassige Trainer und Trainerinnen nicht möglich wären. Und darum hat der Verband 2013 mit Unterstützung der Commerzbank das Ausbildungsprogramm „DFB-Junior-Coach“ gestartet. Daran nehmen bundesweit pro Jahr rund 200 Schulen teil. Auf diese Weise sollen bis 2024 bis zu 20.000 Schüler und Schülerinnen zu Trainern ausgebildet werden. Ein Langzeitprojekt, das zudem der Förderung des Ehrenamts dient.

Als „Junior Coach“ dürfen sich nach bestandener Prüfung in Florina, Celin, Alperen, Leonardo, Alan, Justin, Yavuz, Semih, Jerome, Hüseyin Celal, Hendrik, Ayyoub, Yunus, Mikail und Justin nun auch 15 Schüler und Schülerinnen der Gesamtschule Norf (alle Jahrgangsstufe 10) nennen. Das freute Daniel Ristic aus der Filiale Neuss der Commerzbank als Pate sehr, denn gerade im Kinder- und Jugendfußball sei der Bedarf an qualifizierten und motivierten Trainern hoch: „Vereine und Schulen können die Nachfrage ohne ehrenamtliche Trainer kaum abdecken. Daher ist es wichtig, dass es junge Menschen gibt, die sich trotz ihres immer strafferen Zeitplans ehrenamtlich für den Fußball engagieren und Verantwortung übernehmen. Das stärkt ihre Persönlichkeit und bereitet sie auch auf das Berufsleben vor.“

Im Rahmen des Programms werden an die Nachwuchstrainer auch Praktika in den Filialen der Commerzbank vermittelt. Ristic, der als Commerzbank-Pate den baldigen Berufseinsteigern mit Rat und Tat zur Seite stehen wird, registrierte zufrieden, dass „auch das von einem professionellen Coach angebotene Bewerbertraining, das die Jugendlichen auf zukünftige Auswahlverfahren vorbereitet, großen Anklang fand.“ Er wies die Teilnehmer in diesem Zusammenhang auf die Möglichkeit hin, sich für einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium zu bewerben.

Unter dem Motto „Ich und Du und Wir“ hatte sich die Gesamtschule Norf unter der Regie von Gregor Kullmann und Alex Andone-Grommes bereits zum zweiten Mal an der Aktion beteiligt.