1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: Auftritt des WSV an der Erft ist nun kein Risikospiel mehr

Fußball : Auftritt des WSV an der Erft ist nun kein Risikospiel mehr

In der vergangenen Saison hatte die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) der Polizei Nordrhein-Westfalen den Auftritt des Wuppertaler SV im Kapellener Erftstadion noch als Risikospiel eingestuft. Damit trug der ehemalige Bundesligist einen Teil der Kosten für den Ordnungsdienst. Das ist morgen nicht der Fall, alle Aufwendungen muss der SC Kapellen nun aus dem eigenen Portemonnaie bestreiten.

Das von der Polizei und der Stadt Grevenbroich abgesegnete Sicherheitskonzept sieht wie im Vorjahr den Einsatz szenekundigen Wachpersonals vor, dazu kommen im Stadion voraussichtlich fünf Wuppertaler und 15 Kapellener Ordner. Insgesamt, hat SCK-Obmann Paul Rösgen überschlagen, stellt der Verein rund um das Spiel rund 60 ehrenamtliche Helfer.

Die Wuppertaler Anhänger betreten die Anlage durch ein separates Eingangstor und bekommen auf der Geraden gegenüber den Spielerbänken die komplette Infrastruktur mit Dixie-Klo, Bierstand und Grill gestellt. Das gleiche Angebot steht auf der gegenüberliegenden Seite auch dem Publikum aus dem Rhein-Kreis Neuss zur Verfügung. Der Parkplatz direkt an der Anlage ist morgen genauso gesperrt wie die Zufahrt über die Weimarstraße. Alle Pkw werden vom vereinseigenen Ordnungsdienst auf den zum Parken freigegebenen Kirmesplatz dirigiert. Die Polizei ist in der Turnhalle direkt am Platz untergebracht.

(sit)