1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Relegation wird abgesetzt: Aufstieg für Neusser HV

Relegation wird abgesetzt : Aufstieg für Neusser HV

Das Gerücht machte schon am Sonntagabend in der Hammfeldhalle die Runde, seit gestern ist es amtlich: Der Neusser HV spielt künftig in der Handball-Verbandsliga. Die nach dem Scheitern in der Aufstiegsrunde durch den Rückzug des HSV Rheydt möglich gewordenen Relegationsspiele gegen den Ex-Bundesligisten OSC Rheinhausen wurden gestern vom Handball-Verband Niederrhein abgesetzt.

Das Gerücht machte schon am Sonntagabend in der Hammfeldhalle die Runde, seit gestern ist es amtlich: Der Neusser HV spielt künftig in der Handball-Verbandsliga. Die nach dem Scheitern in der Aufstiegsrunde durch den Rückzug des HSV Rheydt möglich gewordenen Relegationsspiele gegen den Ex-Bundesligisten OSC Rheinhausen wurden gestern vom Handball-Verband Niederrhein abgesetzt.

Grund: Auch Verbandsligist Friesen Wuppertal hat seine Mannschaft abgemeldet, so dass zwei weitere Landesligisten aufsteigen können. Damit spielen in der Saison 2000/2001 alle Vizemeister der vier Landesliga-Gruppen in der Verbandsliga: Turnerbund Ratingen, TuSEM Essen II (das sich gegen Rheinhausen durchsetzte), OSC Rheinhausen und der NHV.

Dessen Trainer Ulli Schmitz vernahm die Neuigkeiten erfreut: "Wir hatten es selbst in der Hand und sind gegen Ratingen in beiden Spielen ein wenig unglücklich gescheitert. Deshalb haben wir jetzt das Hintertürchen auch verdient". Zumal die junge Neusser Truppe gar nicht mit dem Ziel des Aufstiegs in die Saison gestartet war. Schmitz weiß aber auch, "dass jetzt das Wichtigste für uns ist, uns zu konsolidieren. Auf einigen Positionen müssen wir besser werden, sonst können wir in der Verbandsliga nicht bestehen". Volker Koch