Korschenbroich: Auf zum Picknick-Biergarten

Korschenbroich: Auf zum Picknick-Biergarten

Die Bolten Brauerei in Neersbroich gilt als älteste Altbierbrauerei der Welt. Das Unternehmen ist in der Region verwurzelt und bietet neben vielen Bier-Spezialitäten ein beliebtes Ausflugsziel – den Picknick-Biergarten.

Die Bolten Brauerei in Neersbroich gilt als älteste Altbierbrauerei der Welt. Das Unternehmen ist in der Region verwurzelt und bietet neben vielen Bier-Spezialitäten ein beliebtes Ausflugsziel — den Picknick-Biergarten.

Foto: Berns, Lothar

Es ist kein Zufall, dass sich die Radfahrgruppe dieses Ziel ausgesucht hat: Vom Grevenbroicher Bahnhof geht es quer durch den Rhein-Kreis Neuss, die Radler machen Stopp an verschiedenen Sehenswürdigkeiten — und lassen den Nachmittag an einem Ort ausklingen, der mindestens so geschichtsträchtig ist wie die Klöster und Schlösser entlang der Strecke — in der Bolten Brauerei. 1266 wurde dort das erste Bier gebraut. Michael Hollmann, Inhaber der Brauerei, spricht daher gerne von der "ältesten Altbierbrauerei der Welt".

Der Biergarten ist ein beliebtes Ziel: Auch Biggi Köntgen und Brigitte Pesch stoßen dort gerne an. Foto: L. Berns

Das Altbier gehört zum Niederrhein wie die Pappeln, die weiten Felder und die Niers. Im Dreieck zwischen Düsseldorf, Rhein-Kreis Neuss und Kleve ist es ein Stück Kulturgut. Dennoch ist der Marktanteil der dunklen Spezialität in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Die Bolten Brauerei aber ist ein bisschen wie das aufständische gallische Dorf aus den Asterix-Comics: Sie trotzt der Entwicklung — und legt auch auf dem als schwierig geltenden Altbiermarkt zu.

Darüber hinaus werden auch Helles, Landbier oder Weizen vertrieben. Als Hollmann die Brauerei 2005 übernahm, produzierte sie 15 000 Hektoliter pro Jahr, 2011 waren es mehr als 50 000 Hektoliter. Die Bier-Spezialitäten kommen an. Selbst überzeugte Pils-Trinker schätzen zum Beispiel ein frisch gezapftes Bolten Ur-Alt. Und da gibt es einige in der illustren Radfahrgruppe.

  • Mönchengladbach : Bolten-Chef wird heute 60

Ihr Ziel ist der Biergarten der Bolten Brauerei. Er ist gemütlich, heimelig — und ein klein bisschen anders: "Picknick-Biergarten" lautet das Zauberwort. Jeder kann sich seine Speisen dorthin mitbringen, die Getränke gibt's vor Ort. Für Kurzentschlossene werden Kleinigkeiten und Snacks gegen den Hunger zwischendurch angeboten. Bei halbwegs schönem Wetter öffnet der Biergarten montags bis donnerstags um 16 Uhr, freitags um 14 Uhr, samstags um 13 Uhr und sonntags um 11 Uhr. Schluss ist jeweils um 22 Uhr.

So viel Gemütlichkeit spricht sich herum. Einer, der als echter Niederrheiner bekannt ist und als Liebhaber von schmackhaften Spezialiäten gilt, ist Fernsehkoch Horst Lichter. Da passt es gut, dass Alt und Ur-Alt nicht die einzigen Bier-Köstlichkeiten aus Neersbroich sind. Horst Lichter hat sogar eine eigene Bier-Kreation: "Lichter's Lecker Bierchen", gebraut im Hause Bolten. Lichter ist ein Freund von Tradition, von Verwurzelung. Das passt zur Philosophie der Brauerei. "Wir sind von hier und mit der Region sehr verbunden", sagt Michael Hollmann. Da hatten sich zwei gesucht und gefunden.

Auch die Radfahrgruppe ist mittlerweile fündig geworden — auf der Suche nach einem guten Sitzplatz im Picknick-Biergarten. Es ist angenehm unter den Wipfeln der Bäume. Das Bier perlt im Glas. "Feierabend", sagt einer der Radler. Und dann natürlich: "Prost."

(NGZ/rl)
Mehr von RP ONLINE