Armin "The Scorpion" Ajrulais vierter Boxkampf endet im Krankenhaus

Boxen : Ajrulais vierter Boxkampf endet im Krankenhaus

Der junge Norfer kassiert die erste Niederlage seiner jungen Karriere.

Die noch junge Karriere von Armin „The Scorpion“ Ajrulai hat den ersten Kratzer bekommen. Im vierten Kampf als Profi ging der Boxer aus Norf vor heimischem Publikum im Recover Fight-Club an der B9 (Taubental) gegen Dustin Amman 20 Sekunden vor Schluss entscheidend zu Boden und kassierte damit seine erste Niederlage.

Ein von Manager Andreas Büdeker öffentlich noch nicht kommentierter Rückschlag, den der erst 19 Jahre alte Mittelgewichtler nach kurzem Krankenhausaufenthalt auf seine  Kappe nahm: „Das war nicht mein Tag. Ich habe nicht das gemacht, was eigentlich besprochen war.“ Dabei sah er in einem Kommentar auf Instagram (arminajrulai) durchaus Grund, sich zu beschweren. „Das soll jetzt keine Ausrede sein, doch ab der ersten Runde hat der Gegner mich oft am Hinterkopf getroffen. Das habe ich dem Referee auch angezeigt, aber er reagierte nicht.“ Die fatale Folge: Ab der zweiten Runde habe er seinen Kontrahenten nur noch doppelt gesehen. „Aber wer mich und meinen Trainer kennt, der weiß, dass ich darauf gar nichts gebe. Ich bin ein ehrgeiziger Typ und wollte unbedingt gewinnen.“ Die entscheidende Szene beschrieb der gefallene Skorpion so: „Ich wusste, ich bin besser. Und weil mir gesagt wurde, ich läge nach Punkten vorne, habe ich noch mal alles gegeben. Vielleicht ein Fehler, denn plötzlich war mir schwarz vor Augen und in den letzten 20 Sekunden des Kampfes bin ich langsam zu Boden gegangen und habe mich hingelegt.“      

Mehr von RP ONLINE