Hockey Der HTC hat die Zukunft fest im Blick

Neuss · Während die Herren von Schwarz-Weiß Neuss in der 2. Hockey-Bundesliga Nord einen fordernden Doppelspieltag zu bewältigen haben, könnte der talentierte Nachwuchs an heimischer Jahnstraße sogar Westdeutscher Meister werden.

Auf den in der Defensive eigentlich für eine Hauptrolle vorgesehenen Marius Müller muss der HTC SW Neuss schon wieder verzichten.

Auf den in der Defensive eigentlich für eine Hauptrolle vorgesehenen Marius Müller muss der HTC SW Neuss schon wieder verzichten.

Foto: Andreas Woitschützke
 Multikulti: (v.l.) Trainer Matthias Gräber (M.) mit dem Ukrainer Vitali Shevchuk (l.) und dem Argentinier Maximiliano Valdes, der vor seinem Einstand steht.

Multikulti: (v.l.) Trainer Matthias Gräber (M.) mit dem Ukrainer Vitali Shevchuk (l.) und dem Argentinier Maximiliano Valdes, der vor seinem Einstand steht.

Foto: Andreas Woitschützke
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort