Urteil des Obersten US-Gerichts: Trump darf zur Vorwahl in Colorado antreten
EILMELDUNG
Urteil des Obersten US-Gerichts: Trump darf zur Vorwahl in Colorado antreten

Unges Pengste 2013 Area 41 rockt das Korschenbroicher Festzelt

Korschenbroich · Die Korschenbroicher Schützen starteten Samstagabend mit Festzeltstimmung und Feuerwerk in ihr Pfingstfest "Unges Pengste". Mit dabei: Ein Augsburger Junggesellenabschied und die Gladbacher Band "Area 41".

Unges Pengste 2013: Große Party im Festzelt
18 Bilder

Unges Pengste 2013: Große Party im Festzelt

18 Bilder

Der Boden des Korschenbroicher Festzelts auf dem Matthias-Hoeren-Platz bebt. Die Holzdielen biegen sich, die Biergläser auf den Zeltgarnituren schwappen beunruhigend hin und her. Zum einen liegt das an der auf und ab springenden Gruppe Jungschützen, die wohl nach Genuss mehrerer eben jener Gläser ausgelassen den Start von Unges Pengste feiert - zum anderen an Area 41, der Coverband, die gerade zum ersten Mal die Korschenbroicher Bühne rockt.

Mit ihrer silbrig-weißen Kleidung wirkt die Band ein wenig wie aus einem Science-Fiction-Film, doch die Hits, die Area 41 auf der Korschenbroicher Kultparty spielt, stammen aus den letzten 40 Jahren. Die sechs Musiker umwerben das Publikum, wollen mit Outfitwechseln und Selbstironie das Publikum begeistern. "In einer Band, in der fast alle Mitte 40 Jahre alt sind, müssen die Setlisten schon einmal etwas größer geschrieben sein", sagt Sängerin Anja lachend - und bekommt dafür Applaus vom Publikum. Dort steht auch Michaela Aretz mit ihren Freundinnen. "Der erste Eindruck der Band ist echt gut, die Liedauswahl passt auch super in ein Festzelt", sagt sie. Offenbar feiert die Frauengruppe einen Junggesellinnenabschied - dabei sind sie nicht die einzigen. Auch ein Freundeskreis aus Augsburg ist bei der letzten großen Party vor der Eheschließung in Korschenbroich gelandet. Die Band zeigt sich beeindruckt - und legt sich für die weit gereisten besonders ins Zeug.

Zum Glück für die Raucher spielt auch das Wetter am Samstagabend mit, schließlich darf seit dem 1. Mai nicht mehr im Zelt geraucht werden. Die Stimmung leidet darunter nicht - draußen ist es zwar voll, doch drinnen kommt die Party ab 21. 30 Uhr richtig in Schwung. Halb Korschenbroich scheint mit Area 41 zu "It's raining men" von den Weather Girls oder "I gotta feeling" der Black Eyed Peas zu singen - und vor allem zu tanzen. Hier gilt: Wer älter als 16 ist, beherrscht mindestens den Discofox - auch wenn es bei den unzähligen Drehungen abseits der Grundschritte schon einmal zu Kollisionen mit dem benachbarten Pärchen kommen kann.

Als um 22.45 Uhr für das große Feuerwerk alle kurzzeitig das Zelt verlassen, resümiert Sänger Peter die erste Hälfte des Auftritts: "Die Leute sind einfach klasse - am Anfang war es ein bisschen kalt im Zelt, aber jetzt gehen alle richtig ab. Die Party muss sich vor Festen mit 3000 Menschen nicht verstecken!" Feiern gehört in Korschenbroich eben wie das Bier zum Brauchtum.

(url)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort