Lokalsport : Anrudern mit Rekordbeteiligung

98 aktive Mitglieder feiern mit dem Neusser Ruderverein Saisoneröffnung.

Seinen Status als aktivster Wanderruderverein Deutschlands unterstrich der Neusser RV beim traditionellen Anrudern: Mit 98 Teilnehmern im Alter zwischen elf und 83 Jahren brachte der Verein so viele Mitglieder wie nie zuvor in seiner mittlerweile 104-jährigen Geschichte auf den Rhein.

Die aus 20 Booten, darunter vor allem Vierer mit Steuermann und ein Kirchboot, bestehende friedliche Armada ruderte unter der Leitung von Ruderwart Helmut Hoppe über 41 Kilometer stromabwärts von Köln-Stammheim nach Neuss.

Auf der anschließenden Feier taufte Michael Stoffels, Ruderwart Breitensport beim NRV, den neuen, vor allem für Wanderfahrten geeigneten kombinierbaren "Dreier mit/Vierer ohne Steuermann" Zudem erhielten besonders Fleißige das Fahrtenabzeichen des Deutschen Ruderverbandes "für das erstmalige oder jedes fünfte Erfüllen der Bedingung, neben einer altersgestaffelten Kilometerleistung auch mindesten 20 Prozent der Kilometer auf Wanderfahrten gerudert zu sein", erklärte Stoffels. Deutschlandweit am aktivsten waren Heide Barth und Christoph Stephan.

(sit)