1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Altenheimpläne werden heute im Ausschuss beraten

Korschenbroich : Altenheimpläne werden heute im Ausschuss beraten

Zwischen Bahnlinie und Friedrich-Ebert-Straße soll ein Altenpflegeheim in Kombination mit betreutem Wohnen entstehen. Heute will sich der Ausschuss für Stadtentwicklung mit der Behördenbeteiligung und den Einwänden der Bürger befassen.

Die geplante Anlage ist bei vielen Bürgern umstritten. Einer der größten Kritiker ist Friedel Herten. Der frühere Kommunalpolitiker hat große Sorge, dass Rat und Verwaltung "übers Ohr gehauen werden". Friedel Herten moniert: "Im aktuellen Entwurf zum Bebauungsplan wurden Textpassagen gravierend verändert."

Herten schließt daraus, dass der Investor und Plan-Verfasser, die "BPW Baumgart und Partner", gar nicht mehr an einem Bau eines Seniorenpflegeheims auf dem bisherigen Bauhof-Gelände in Bahnhofsnähe interessiert sei. In einem Brandbrief an alle Fraktionsvorsitzenden fordert Herten daher einen "kritischeren Umgang" mit dem Thema. Sein Appell an den Stadtrat, "selbst in die städtebauliche Planung einzugreifen".

Seine vorgetragenen Bedenken begründet Herten mit veränderten Textpassagen: " Die Begriffe ,Seniorenpark, Seniorenresidenz' sind im Text durchgängig durch den Begriff ,Senioreneinrichtung' ersetzt worden. Die Tag und Nacht besetzte Notrufanlage wird nicht mehr erwähnt."

Zudem vermisst Herten die eindeutige Verpflichtung, die Wohnungen in "alten- und behinderten gerechter Bauweise" zu errichten. Nach der neuen Formulierung wäre der Investor auch in der Lage, auf dem 10 000 Quadratmeter großen Gelände einen reinen Wohnkomplex zu errichten. — Getagt wird heute ab 17 Uhr in der Feuerwache.

(-wi)