1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Alexander Koke wird Co-Trainer der Frauen-Nationalmannschaft

Handball : Alexander Koke übernimmt die Frauen-Nationalmannschaft

Dafür, dass sich Alexander Koke mit dem Ende seines Engagements als Spielertrainer beim TSV Bayer Dormagen aufgrund seines Lehrauftrags als Sportwissenschaftler an der Universität in Halle vor zweieinhalb Jahren ganz aus dem Handball zurückziehen wollte, ist der 40-Jährige erstaunlich gut im Geschäft.

Neben seiner Tätigkeit als Co-Trainer von Erik Wudtke bei der U18/U19-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes wurde Koke in dieser Woche auch zum Assistenten von Henk Groener, dem Bundestrainer der deutschen Frauen-Nationalmannschaft, berufen. „Alexander ist ein junger und innovativer Trainer, der in den vergangenen zwei Jahren an der Seite von Jugend-Bundestrainer Erik Wudtke sehr erfolgreich gearbeitet hat,“ sagt Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes. „Diese Personalie ist, nachdem Wudtke seit Januar als Co-Trainer der Männer-Nationalmannschaft tätig ist, ein weiterer Schritt zu einer engeren Verzahnung zwischen den Nachwuchs- und A-Nationalmannschaften beim Deutschen Handballbund.“ Er freue sich auf einen „hochkarätigen Kollegen“, sagt Groener, der die Nationalmannschaft beim Lehrgang in Bensheim ab dem 18. März erstmals gemeinsam mit Koke betreuen und auf die EM-Qualifikationsspiele gegen Slowenien am 25. und 29. März in Celje und Bietigheim wird. Koke, der bereits von 2004 bis 2008 das Trikot des TSV Bayer Dormagen trug, bleibt Co-Trainer von Erik Wudtke bei der U18/U19-Nationalmannschaft, die sich ab Sonntag in Heidelberg zum Lehrgang trifft. Zum Aufgebot gehört auch der Dormagener A-Jugendliche Lennart Leitz. Saisonhöhepunkt ist die U19-Europameisterschaft vom 13. bis 23. August in Slowenien, für die Deutschland jetzt Dänemark, Norwegen und Russland als Gruppengegner zugelost wurden. -vk