1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Ärger über verdreckten Bahnhof Kleinenbroich

Korschenbroich : Ärger über verdreckten Bahnhof Kleinenbroich

Seit Monaten setzt sich Werner Ortmann für mehr Sauberkeit am Bahnhof ein. Ihn ärgern Graffiti-Schmierereien, Abfall am Wegesrand und abgebrannte Mülleimer. Auf seine Beschwerde reagiert die Stadt.

Lange Zeit war es für Werner Ortmann ein unbeliebter Gang, wenn er die Unterführung des Kleinenbroicher Bahnhofs durchquerte. "Überall lag Müll herum und die Seiten waren mit Unkraut übersät", klagt der Kleinenbroicher. Bei seinem letzten Besuch war nun etwas anders als sonst – der 79-Jährige war positiv überrascht vom Anblick des Durchgangs an der Ladestraße. "Dort scheint sich etwas getan zu haben", sagt Werner Ortmann, während er seinen Blick durch die Unterführung der Bahnstation schweifen ließ.

Seit Monaten setzt sich Werner Ortmann (79) für mehr Sauberkeit am und rund um den Kleinenbroicher Bahnhof an der Ladestraße ein.

Bereits im Februar sendete der Kleinenbroicher eine E-Mail an alle Ratsmitglieder, um sie über die Zustände des Bahnhofes zu informieren und eine Veränderung anzuregen. "Ich habe darauf nie eine Rückmeldung bekommen, aber da die Unterführung nun gereinigt wurde, denke ich, dass sie meine E-Mail wahrgenommen haben", so der Kleinenbroicher. Laut des 79-Jährigen sei dies jedoch nur der erste Schritt in die richtige Richtung und die Unterführung für viele Bürger weiterhin ein Dorn im Auge. "Gerade wenn es dunkel ist, trauen sich viele Bewohner nicht mehr dorthin. Auch, weil zwei der fünf Deckenleuchten defekt sind."

Außerdem hat Werner Ortmann eine zunehmende Verschmutzung der Gleisanlagen festgestellt und sieht die Deutsche Bahn in der Verantwortung. "Falls die DB eine regelmäßige Kontrolle und Reinigung ablehnen sollte, muss das Ordnungsamt diese Kontrollen übernehmen", fordert Ortmann und verweist auf die dafür vereinnahmten Stations-Gebühren des DB-Konzerns. Erschwerend käme hinzu, dass die Gleisanlage im Rahmen der Korschenbroicher "Dreck-weg-Tage" abgesperrt sei und somit nicht gereinigt werden könne.

Auf Anfrage unserer Zeitung erklärte Bürgermeister Heinz Josef Dick: "Das Grün wird stets nach Einschätzung unserer geschulten Fachkräfte gepflegt, die täglich im Rahmen der Möglichkeiten im Stadtgebiet unterwegs sind."

Im Rahmen der Neugestaltung des Bahnhofs wünscht sich Werner Ortmann zudem eine WC-Anlage, die sich durch Werbung und Nutzungsgebühren selber finanzieren würde: "Viele Leute verrichten ihr kleines Geschäft auf dem Gelände. Das könnte verhindert werden." Der Rentner sieht also weiterhin Handlungsbedarf an der Ladestraße, doch mit der Reinigung und der Unkrautentfernung in der Besucherunterführung ist für ihn der erste Schritt bereits getan.

(NGZ)