Lokalsport: Ab morgen heißt's: Spiel, Satz - Sieg

Lokalsport : Ab morgen heißt's: Spiel, Satz - Sieg

Rund 250 Tennismannschaften starten im Rhein-Kreis in die Medensaison.

Die Herren 60 des TC Blau-Weiß Neuss machten am Samstag bereits den Anfang, für die restlichen rund 250 Tennis-Mannschaften, die aus dem Rhein-Kreis für die anstehende Medensaison gemeldet haben, geht es ab dieser Woche wieder zur Sache. In einer wie immer kurzen, aber intensiven Spielzeit kämpfen die Teams im Rhein-Kreis um Auf- und Abstieg.

Klar, in den meisten Vereinen sollen und müssen der Spaß und die Geselligkeit klar im Vordergrund stehen, doch der Tenniskreis-Vorsitzende Dr. Helmut Keck mahnt: "Ich würde mir wünschen, dass wir wieder mehr schlagkräftige Mannschaften sehen, die in der Regional- Niederrhein- und Verbandsliga mitspielen können. Man sollte darauf hinarbeiten, dass unsere Mannschaften wieder mehr Erfolg haben." Denn aktuell gibt es bis auf die blau-weiße Tennishochburg an der Jahnstraße, die das Bundesliga-Herrenteam und die Regionalliga-Mannschaft der Herren 60 ins Rennen schickt, große Leere in den obersten Ligen. Immerhin jeweils vier Herren- und Damenmannschaften tummeln sich hingegen in der Niederrheinliga - wenn auch allesamt in den gehobeneren Altersklassen.

Allzu große Bedeutung will Keck dieser fehlenden Leistungsdichte allerdings dann auch nicht beimessen: "Egal in welcher Klasse, der Wettkampf macht einfach Spaß. Wer in einem Verein Tennis spielt, ist auch bestrebt, in der Medensaison mitzumachen. Das ist einfach attraktiv." Deswegen ist er sich sicher: "Die Mannschaften scharren schon mit den Hufen und freuen sich." Angespornt wurde diese Freude auch durch den Verbandstag auf der Anlage des TC Vorster Wald. "Eine schöne Veranstaltung, die Lust auf die Saison gemacht hat", fand Keck. Dass die Saison hingegen schon früh - in diesem Jahr am 30. Juni beziehungsweise 3. Juli - wieder vorbei ist, könnte bald der Vergangenheit angehören: "Es wird weiter hitzig darüber diskutiert, ob wir die Saison ein wenig in die Länge ziehen und auf mehrere Wochen aufteilen." Eine Entscheidung darüber könnte auf der nächsten Verbandstagung fallen.

Die Blau-Weißen Herren 60 mussten in der Regionalliga am ersten Spieltag derweil eine 3:6-Niederlage beim TC Nordwalde hinnehmen. Dabei punkteten Rainer Steinfort (4:6, 6:4, 10:4) und Georg Flosdorff (6:4, 6:3) im Einzel sowie Andreas Dimmig/Rainer Steinfort (7:6, 2:6, 10:6) im Doppel für die Neusser.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE