49. Gillbachturnier des Tischtennisclubs Grün-Weiss Vanikum

Tischtennis : Vanikumer sammeln für Kuba

Tischtennis: Am Mittwoch beginnt das 49. Gillbachturnier des TTC Vanikum mit der Herren-D-Klasse.

Fünf Tage lang steht die Mehrzweckhalle in Rommerskirchen-Vanikum ganz im Zeichen des Tischtennis-Sports. Von Mittwoch bis Sonntag lädt der TTC Grün-Weiß Vanikum zur 49. Auflage des Gillbachturniers ein. Insgesamt wird in zehn verschiedenen Wettkampfkonkurrenzen gespielt, acht davon im Erwachsenenbereich und zwei in den Jugendklassen.

Im Vorjahr verfehlten die Vanikumer mit 279 Teilnehmern zwar die angestrebte 300er-Marke, verbesserten sich im Vergleich zum Jahr davor aber um mehr als 50 Starter. Los geht es am Mittwochabend mit der Herren-D-Konkurrenz (1100-1500 QTTR-Punkte). Am Feiertag beginnen die Spiele um 10 Uhr mit der Jungen-Klasse (bis 1200 QTTR-Punkte), gefolgt von den Senioren-B (bis 1400 Punkte) um 13 Uhr und der Herren-B-Klasse (1400-1800 Punkte) ab 16 Uhr. Am Freitag starten um 16.30 Uhr die Jungen  (bis 1000 Punkte), bevor ab 19.30 Uhr die Senioren-A-Klasse (1400-1800 Punkte, ab 39 Jahre) den Abend ausklingen lässt. Am Samstagvormittag läutet die Herren-E-Klasse (bis 1350 Punkte), in der besonders viele Teilnehmer erwartet werden, ab 11 Uhr den Turniertag ein. Um 15 Uhr kommen dann auch die Spieler der C-Klasse (1200 bis 1600 Punkte) dazu. Am letzten Turniertag eröffnen die Spieler der F-Konkurrenz (10 Uhr, 1200 Punkte) die Wettbewerbe, bevor am Nachmittag (15 Uhr) mit der A-Klasse der Höhepunkt und Abschluss des Turniers stattfindet.

Im Vorjahr gewann Daniel Porten vom TTC Brühl-Vochem den Titel. Der frühere Holzbüttgener und Grevenbroicher Akteur setzte sich im Finale gegen Valerij Stoll vom Verbandsligisten TTF Elsdorf durch. In diesem Jahr wird er wohl nicht antreten. Nach dem „Drive-Turnier“ in Holzbüttgen hatte Porten angekündigt, dass er eine Sommerpause einlegen will.

Turnierorganisator Karl-Heinz Seiffert freut sich darüber, dass es viele treue Turnierspieler gibt, die immer wieder nach Vanikum kommen. In diesem Jahr wollen die Vanikumer ihr Turnier aber auch für eine Solidar-Aktion nutzen. Unterstützt wird der Verein „Soli-Cuba“, der sich für Tischtennis in Kuba einsetzt. Während der Turniertage werden Schläger, Hölzer, Beläge, Trikots und weitere Tischtennis-Materialien gesammelt, die dem Tischtennis-Sport in Kuba zu Gute kommen sollen.

Info Anmeldemöglichkeiten und Infos zum Turnier unter  www.ttcvanikum.de

Mehr von RP ONLINE