Tischtennis : Blinddarm-OP schwächt Tabellenführer

Die Tischtennisspielerinnen der DJK Holzbüttgen müssen in Niestetal ohne Jana Vollmert auskommen.

Schock für das Tischtennis-Damen-Team der DJK Holzbüttgen. Sechs Tage vor dem Drittliga-Spiel des Tabellenführers beim Sportclub Niestetal musste sich Jana Vollmert einer Blinddarm-Operation unterziehen. „Ich bin bis Sonntag ausgeknockt und hoffe, dass die Mädels trotzdem punkten können“, teilte Vollmert am Dienstag aus dem Krankenhaus mit.

Für sie wird am Sonntag (14 Uhr, Sporthalle an der Karl-Marx-Straße, Niestetal-Heiligenrode) Chiara Pigerl aus der Regionalliga-Mannschaft ins Aufgebot rücken. Gegen Niestetal hatte es in den vergangenen Spielzeiten schon einige Duelle gegeben: „Niestetal ist uns aus den letzten Jahren schon bekannt und immer sympathisch. Die Mannschaft hat eine starke Nummer eins und ist dahinter sehr ausgeglichen. Wir werden wie immer alles geben“, sagt DJK-Kapitänin Lisa Scherring. Dabei dürfen die Kaarsterinnen gespannt sein, mit welcher Aufstellung die Hessinnen am Wochenende antreten. Bisher hat das SC-Quartett erst eine Partie bestritten und die ging  mit 0:6 gegen den TTC Grün-Weiß Staffel verloren. Dabei fehlte allerdings die aus Bosnien-Herzegowina stammende Spitzenspielerin Emina Hadziahmetovic. Auch die Nummer drei, Ekaterina Moor, fehlte in dieser Partie. So kam hinter Tetyana Maksimento und Janina Ciepluch die erst 14 Jahre alte Jugend-Nationalspielerin Sarah Rau zum Einsatz, mit der auch am Sonntag zu rechnen sein dürfte.

Mit ihr müssten sich dann Lisa Scherring und Chiara Pigerl messen. Sollte Hadziahmetovic auch am Sonntag fehlen, wären die Kaarsterinnen mit ihren Topspielerinnen Valerija Stepanovska (5:1-Bilanz aus den bisherigen Spielen) und Martyna Dziadkowiec (1:5) im oberen Paarkreuz in der Favoritenrolle. Abzuwarten bleibt auch, wie die Hessinnen die Doppelbelastung wegstecken. Bereits am Samstagnachmittag tritt das SC-Team beim Meisterschaftsfavoriten Hannover 96 an. Mit einem deutlichen Auswärtssieg könnten die Kaarsterinnen ihren Spitzenplatz am Sonntag verteidigen.

Mehr von RP ONLINE