1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

3. Handball-Liga West Rhein Vikings schlagen OHV Aurich

Handball : Vikings glückt Befreiungsschlag

Handball-Drittligist bezwingt den bisher ungeschlagenen OHV Aurich mit 35:27.

Jörg Bohrmann ist ein Mensch, der den Tatsachen ins Auge sieht. Deshalb freute sich der Trainer der HSG Rhein Vikings zwar über den zweiten Saisonsieg des Handball-Drittligisten, zumal er mit 35:27 (Halbzeit 17:13) über den zuvor noch ungeschlagenen Aufsteiger OHV Aurich recht deutlich ausfiel.

Doch für den erfahrenen Trainer des Zweitliga-Absteigers offenbarte das dritte Heimspiel nach der Rückkehr in die Neusser Hammfeldhalle auch, „dass noch eine Menge Arbeit vor uns liegt. Das war noch nicht über 60 Minuten das, was ich mir vorstelle.“ Was ihn freilich nicht verwundert, „wir haben eine junge Mannschaft, die noch ihre Erfahrungen machen muss.“ Deshalb ist er froh, „dass wir uns mit dem Sieg über Aurich ein bisschen Luft nach unten verschafft haben.“ Der Abstand zu den Abstiegsplätzen könnte am Samstag noch anwachsen, denn dann gastiert der noch sieglose TuS Volmetal um 19.30 Uhr in der Hammfeldhalle.

In der übernahmen die Vikings gegen Aurich von Beginn an das Kommando. Ausschlaggebend für den zweiten Saisonsieg seien eine verbesserte Abwehrarbeit sowie „Disziplin und Konzentration im Angriff“ gewesen, stellte Bohrmann fest. Dort überzeugten besonders die beiden „Halben“: Linkshänder Niklas Weis und Sven Eberlein, dem sein Trainer „ein ganz starkes Spiel auf Halblinks“ attestierte, erzielten zusammen ein Dutzend Tore. Die nutzten die Gastgeber, um vom 17:13-Halbzeitstand Mitte des zweiten Durchgangs auf sechs Tore Vorsprung wegzuziehen und dem Aufsteiger aus Aurich am Ende mit 35:27 die erste Saisonniederlage beizubringen.

HSG Rhein Vikings: Broy (Holtz);  Gipperich, Aust (7), Görgen (1), Skorupa (2), Weis (6), Becher (1), Handschke (2), Zimmermann (1), Schlichting (5), Denert (2), Eberlein (6), Ingenpass (2).