3. Handball-Liga West HSG Krefeld vor Meisterstück

Handball : Ronny Rogawska steht vor Meisterstück

Ein Punkt fehlt Ronny Rogawska noch zu seinem Meisterstück. Den kann der in Korschenbroich wohnende Trainer von Handball-Drittligist HSG Krefeld und sein Ensemble von sieben Ex-Korschenbroichern am Freitag holen, wenn die SG Menden Sauerland Wölfe ab 20 Uhr in der Glockenspitzhalle zu Gast ist.

Schließlich haben Krefelder vier Spieltage vor Saisonende acht Punkte Vorsprung auf SG Schalksmühle/Halver.

Doch als Titelträger sind die Rogawska-Schützlinge nicht automatisch Aufsteiger in die Zweite Liga. Erstmals gibt es eine Aufstiegsrunde der vier Drittliga-Meister, von denen drei aufsteigen. Krefeld trifft dabei am 11./12. und 18./19. Mai auf den Meister der 3. Liga Nord, in der sich HCE Rostock und Eintracht Hildesheim ein punktgleiches Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Der Sieger steigt auf, der Verlierer erhält eine zweite Chance gegen den Verlierer aus der Partie ThSV Eisenach (mit dem Ex-Neusser Rene Witte als Manager) und HSG Konstanz. Und da könnte es durchaus familiär werden: Denn HSG-Kapitän Tom Wolf spielte unter Rogawska zwei Jahre beim TV Korschenbroich und ist der Sohn seines Nachfolgers Dirk Wolf.

Mehr von RP ONLINE