3. Handball-Liga Rhein Vikings punkten in Gummersbach

Handball : Vikings behalten in der Schlussphase einen kühlen Kopf

In einer hektischen Schlussphase behielten die Rhein Vikings vor gerade einmal 96 Zuschauern in der Gummersbacher Schwalbe-Arena kühlen Kopf und die Übersicht: Nach dem Desaster vor zwei Wochen gegen Wilhelmshaven meldete sich der Handball-Drittligist mit einem gleichsam knappen wie eindrucksvollen 26:25-(15:14)-Erfolg beim VfL Gummersbach II zurück.

Die Wikinger lagen dabei über weite Phasen des Spiels in Führung. Einzig nach dem 16:14-Zwischenstand musste kurz nach der Halbzeit eine brenzlige Situation überstanden werden. Mit drei Treffern in Folge drehten die Gastgeber die Partie zum 16:17 aus Vikings-Sicht (36.). Beim 19:20 (44.) und 20:21 (47.) lagen die Neusser noch zweimal zurück, kämpften sich aber mit einer Dreier-Serie wieder in Führung zum 23:21 (49.). Mit dem Auswärtssieg hielten die Vikings Gummersbach nicht nur auf Distanz, sondern verschafften sich zugleich eine beruhigende Ausgangssituation vor dem Hinrunden-Finale gegen Hagen.

Mehr von RP ONLINE