2. tennis-Bundesliga Blau-Weiss Neuss schlägt Bremer TC 6:3

Tennis : BW Neuss startet mit einem Sieg

2. Tennis-Bundesliga: Vier Einzel und zwei Doppel bescheren 6:3 über Bremer TC.

Der TC Blau-Weiss Neuss hat seinen ersten Sieg nach dem Abstieg aus der Tennis-Bundesliga unter Dach und Fach. Vor laut offiziellem Spielbericht 267 Zuschauern an der heimischen Jahnstraße setzten sich die Neusser am ersten Spieltag der Zweiten Liga mit 6:3 gegen den Bremer TC durch und haben damit den ersten Schritt in Richtung auf ihr Saisonziel, den möglichst frühzeitigen Klassenerhalt im Unterhaus, gemacht.

Die neuformierte Mannschaft – aus dem Bundesliga-Team der vergangenen Saison stand zum Auftakt nur der Niederländer Niels Lootsma im Aufgebot – legte den Grundstein zum Sieg mit einer 4:2-Führung nach den Einzeln. Bemerkenswert: In allen sechs Partien (wie auch später im Doppel) stand auf beiden Seiten kein einziger Spieler mit einem deutschen Pass auf der Asche.

Im Spitzenspiel setzte sich der erstmals für die Gastgeber eingesetzte Franzose Tak Khunn Wang mit 6:4, 6:3 gegen den Georgier Aleksandre Metreveli durch. Die anderen Siege holten Javier Baranco Cosano (Spanien) gegen seinen Landsmann Eduard Esteve Lobato (6:4, 6:2), der stark aufspielende Franzose Matteo Martineau (6:4, 6:2 über den Italiener Dante Gennaro) und Julian Cagnina (Belgien), der den Niederländer Colin van Beem mit 6:2, 7:5 bezwang. Lennart Hampel (Österreich, 2:6, 4:6 gegen Nick van der Meer/Niederlande) und Niels Lootsma (3:6, 5:7 im niederländischen Duell mit Lennert van der Linden) verloren. „Es war alles sehr eng, vor allem die neuen Spieler waren am Anfang sehr nervös, deshalb war der Start sehr wackelig“, meinte BW-Teamchef Marius Zay.

Weil die Bremer in Sergio Martos Gornes (Spanien) und Yannick Ebbinghaus (Niederlande) zwei Doppelspezialisten mitgebracht hatten, war Zay am Ende „heilfroh, dass wir das Ding gewonnen haben.“ Dafür sorgten die Doppel Martineau/Barranco Cosano mit 6:4, 6:4 über Esteve Lobata/Gornes sowie Hampel/Lootsma (6:3, 7:5 gegen Ebbinghaus/van der Linden). Am Freitag (13 Uhr) geht es weiter mit dem Auswärtsspiel beim TC Blau-Weiss Berlin, der sich zum Auftakt mit 5:4 gegen den Bielefelder TTC durchsetzte. Aufstiegsfavorit TC Bredeney Essen bezwang den Club an der Alster mit 7:2, TC Iserlohn schlug Wilhelmnshavener THC mit 7:2.

Mehr von RP ONLINE