2. Hockey-Bundesliga HTC SW Neuss siegt in Kahlenberg

Hockey : HTC SW Neuss löst auch die zweite Pflichtaufgabe

Pflichtaufgaben gelöst, für das Spitzenspiel am Samstag um 15.30 Uhr beim Großflottbeker THGC gerüstet: Auf diesen Nenner lässt sich das Hockey-Wochenende aus Sicht des HTC Schwarz-Weiß Neuss in der zweiten Bundesliga bringen.

24 Stunden nach dem 3:1-Heimsieg über Schwarz-Weiß Köln ließ der HTC auch beim Tabellenletzten Kahlenberger HTC in Mülheim nichts anbrennen und gewann mit 4:0 (Halbzeit 2:0).

„Wir hätten auch noch höher gewinnen können“, meinte Spielertrainer Matthias Gräber, war aber auch so zufrieden: „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten: Sechs Punkte geholt und damit die Voraussetzungen für ein echtes Gipfeltreffen geschaffen.“ Beim Kellerkind in Mülheim gingen die Schwarz-Weißen durch einen Nachschuss von Ivo Otto im Anschluss an die erste kurze Ecke in Führung, die Sibtain Rhazar durch einen Konter bis zur Halbzeit auf 2:0 ausbaute. „Kurz vor der Pause wurde es ein bisschen chaotisch, aber wir haben diese Phase unbeschadet überstanden,“ sagte Gräber, der einen weiterhin überlegegen HTC Schwarz-Weiß sah, der allerdings im zweiten Durchgang etliche Tormöglichkeiten ungenutzt ließ.

Erst als die Hausherren acht Minuten vor dem Schlusspfiff ihren Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers herausnahmen, wurde die Partie endgültig entschieden: Tomas Gorny traf zum 3:0, Gräber selbst stellte dann das Endergebnis sicher.