1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

2. Handball-Bundesliga TSV Bayer Dormagen legt Testspiel-Termine fest

Handball : Erstes Testspiel soll Samstag steigen

Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen hat Vorbereitungsspiele terminiert.

Während der Handball-Verband Mittelrhein seinen Saisonstart um drei Wochen nach hinten auf den 19./20. September verlegt hat, während Handball Nordrhein heute bekannt geben will, ob der für den 28./29./30. August geplante Auftakt der Regionalliga ebenfalls verschoben werden soll, während der Handballverband Niederrhein an seinem Starttermin (5./6. September) festhalten will und die Handball-Bundesliga (HBL) weiter an einem Hygienekonzept feilt, sind die meisten Profi-Teams in die Testspielphase gestartet.

Oder stehen wie der TSV Bayer Dormagen kurz davor. Der Zweitligist plant seinen ersten Auftritt seit dem 6. März – da unterlag er im letzten Pflichtspiel vor dem Saisonabbruch mit 25:32 beim HSC Coburg – am Samstag (16 Uhr) bei den Eulen in Ludwigshafen. Drei Tage später (Montag, 25. August, 18.30 Uhr) steht das erste Heimspiel auf dem Plan, Gegner ist in Gestalt der HSG Nordhorn ein weiterer Erstligist.

Das ist kein Zufall. Denn „nicht nur die HBL-Teams, sondern auch alle unsere Testspielgegner müssen vor den Spielen negativ auf den Corona-Virus mit Nachweis getestet werden“, sagt Joachim Kurth, der sich wesentlich um die Terminierung der Vorbereitungsspiele gekümmert hat. Und diesen Aufwand kann halt nicht jeder Klub leisten.

Deshalb war es auch gar nicht so einfach, entsprechende Gegner zu finden. „Jetzt steht der Plan und der sieht immerhin drei Begegnungen mit den Erstligisten aus Friesenheim, Nordhorn und Wetzlar vor,“ sagt Kurth. Ob die Fans davon etwas haben, steht noch nicht fest, zunächst werden die Testspiele ohne Zuschauer angepfiffen. Ob das bis zum Saisonauftakt am 2. Oktober gegen den Dessau-Roßlauer HV so bleibt, ist offen. „Wir befinden uns in guten Gesprächen mit den Vertretern der zuständigen Ämter und hoffen, dass wir vor Beginn der Meisterschaftssaison das ein oder andere Trainingsspiel mit Publikum austragen können,“ sagt Handball-Geschäftsführer Björn Barthel.

Geplant sind noch Partiengegen Füchse Berlin II (3. September), bei der HSG Wetzlar (5. September), gegen TuS Ferndorf (13. September), den Longericher SC (16. September) und Achilles Bocholt (19. September). Zum Abschluss am 26. September geht es dann zum VfL Gummersbach. Ob die für den 2. September vorgesehene Partie gegen die HSG Krefeld tatsächlich zustande kommt, steht noch nicht fest.

Regelmäßige Corona-Tests spielten auch in der bisherigen Saisonvorbereitung des Handball-Zweitligisten eine Rolle. Die inzwischen nach Wochen des leichten Eingewöhnens, die mit einem Stand-Up-Paddling beendet wurden, in die intensivere Phase mit inzwischen zwei Trainingseinheiten am Tag eingekehrt ist. Mit dem aktuellen Stand zeigt sich Dusko Bilanovic zufrieden: „Alle ziehen hervorragend mit und die Neuzugänge sind bereits bestens integriert,“ sagt der Trainer mit Blick auf die vier neuen Spieler im Kader. Und umreißt die Planungen für die kommenden Wochen: „Jetzt geht es insbesondere um Schnelligkeit und Steigerung der Explosivität.“

Info Die Testspiele im Überblick:
22. 8. Eulen Ludwigshafen - TSV
25. 8. TSV - HSG Nordhorn
3. 9. TSV - Füchse Berlin II
5. 9. HSG Wetzlar - TSV
13. 9. TSV - TuS Ferndorf
16. 9. TSV - Longericher SC
19. 9. TSV - Achilles Bocholt
26. 9. VfL Gummersbach - TSV