Spektakuläre Natur im Rhein-Kreis

Vom Mini-Dschungel zur historischen Allee : Spektakuläre Natur im Rhein-Kreis

Wer atemberaubende Landschaften erleben will, muss nicht verreisen. Manchmal reicht schon ein Blick vor die eigene Haustür. Im Rhein-Kreis warten Baumriesen, Sumpfgewässer und sogar so etwas wie Berge auf neugierige Blicke.

An manchem Ort gehen Kultur und Natur eine besondere Symbiose ein. So finden sich auf der Museumsinsel Hombroich in Neuss-Holzheim Kunst, Architektur und Natur zusammen. Aus einem verwilderten Gebiet an der Erft ist eine renaturierte Auenlandschaft entstanden. Auf einem Areal von 21 Hektar finden sich Skulpturen inmitten grüner Landschaft.

Die Ilvericher Rheinschlinge ist nach dem benachbarten Meerbuscher Stadtteil benannt. Sie gilt als wertvolles Naturschutzgebiet. Foto: Hans-Juergen Bauer (hjba)/Bauer, Hans-Jürgen (hjba)

Seltenen Tierarten bietet dagegen der verlandete Altarm des Rheins bei Meerbusch mit seinen Sumpfgewässern, feuchten Riesen und Ackerflächen einen Lebensraum.