SPD im Rhein-Kreis Neuss - Rinkert begrüßt Kutschatys Interesse an Bundesvorsitz

Sozialdemokraten im Rhein-Kreis Neuss : Rinkert begrüßt Kutschatys Interesse an SPD-Vorsitz

Sollte sich Thomas Kutschaty, SPD-Fraktionschef im Landtag, tatsächlich für den SPD-Bundesvorsitz bewerben, ist ihm Unterstützung aus dem Rhein-Kreis offenbar sicher: Daniel Rinkert, SPD-Kreisvorsitzender, begrüßt das Interesse des 51-Jährigen an der Nachfolge von Andrea Nahles.

„Es ist gut, dass sich jemand aus der Deckung traut.“  Kutschaty setze ein Signal, das Vertrauen schaffe. „Wir brauchen eine klare Sprache“, sagt Rinkert. Kutschaty habe im Landtag gezeigt, dass er das könne.

„Unerträglich“ sei, so Rinkert, hingegen die Initiative „Die wahre SPD“ um Ex-Landeschef Michael Groschek. „Alte Männer, die in der NRW-SPD ein Chaos angerichtet haben, warnen vor einem Linksruck. Lächerlich.“

Die SPD trete an, um in einer Zeit der Umbrüche in Arbeit und Gesellschaft Sicherheit zu geben. „Das ist kein Linksruck, vor dem man warnen muss“, so Rinkert.

(ki-)
Mehr von RP ONLINE