Rhein-Kreis: Wettbewerb für Schülerzeitungen startet

RSGV setzt auf große Beteiligung: Wettbewerb für Schülerzeitungen startet

Die Sparkassen in der Region suchen gemeinsam mit der Neuß-Grevenbroicher Zeitung erneut die besten Blätter im Rahmen des Wettbewerbs des Rheinischen Sparkassen- und Giro-Verbands (RSGV)  – und das bereits zum 38. Mal.

Dabei gibt es für die Nachwuchs-Journalisten der teilnehmenden Schülerzeitungen Preise im Gesamtwert von rund 15.000 Euro zu gewinnen.

Bis zum 8. Februar können sich alle regelmäßig erscheinenden Schülerzeitungen daran beteiligen und sich in den drei Wettbewerbskategorien „Klassen 5-13“, „Grund-“ und „Förderschulen“ sowie in der Kategorie „Online-Zeitungen“ bewerben. Allein die Sieger der Kategorie „Klassen 5-13“ erhalten einen Sachpreis im Wert von 2000 Euro. Sonderpreise sind für besonders gelungene Ideen wie herausragende Einzelbeiträge oder besonders gutes Layout vorgesehen. Auch in dieser Wettbewerbsrunde gilt: Die Besten in den drei Hauptkategorien sind automatisch für den Schülerzeitungswettbewerb der Bundesländer nominiert.

  • Mönchengladbach : Schülerzeitungen können Preise gewinnen

Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare sind auf Facebook (www.facebook.com/schuelerzeitungswettbewerb) oder im Internet (https://www.rsgv.de/engagement/schuelerzeitungswettbewerb.html) erhältlich.

Der Schülerzeitungswettbewerb, den die rheinischen Sparkassen zusammen mit zehn regionalen Tageszeitungen veranstalten, ist bundesweit der älteste seiner Art. Die Sieger werden seit  Beginn des Wettbewerbs von einer Jury bestehend aus Hochschulprofessoren sowie erfahrenen Journalisten – unter anderem auch von der Neuß-Grevenbroicher Zeitung – ermittelt. Die Siegerehrung ist im Juni.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE