1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Zwei weitere Todesfälle - Inzidenz wieder über 100

Corona im Rhein-Kreis Neuss : Zwei weitere Todesfälle - Inzidenz wieder über 100

Die Zahl der Corona-Todesopfer ist im Rhein-Kreis auf 287 gestiegen. Aktuell ist bei 939 Menschen eine Infektion nachgewiesen - bei mehr als der Hälfte wurde die britische Corona-Mutation festgestellt.

Eine 73-jährige Frau aus Kaarst und ein 63-jähriger Mann aus Jüchen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Das teilt der Kreis mit. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 939 Personen (Vortag: 946) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 58 (Vortag: 61) in einem Krankenhaus. Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 502 Fällen (Vortag: 406) die britische Viruslinie B.1.1.7 sowie bei 3 Fällen (Vortag: 1) die südafrikanische Viruslinie B 1.351 nachgewiesen.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 104,0 (Vortag: 96,5).

Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 390 (Vortag: 388)

Grevenbroich: 81 (Vortag: 81)

Dormagen: 233 (Vortag: 237)

Meerbusch: 63 (Vortag: 62)

Kaarst: 78 (Vortag: 85)

Korschenbroich: 32 (Vortag: 35)

Jüchen: 35 (Vortag: 32)

Rommerskirchen: 27 (Vortag: 26)

  • Seit Beginn der Pandemie sind im
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenz-Wert bleibt weiter bei 107
  • Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie über das Coronavirus im Kreis Kleve wissen
  • Wer überschuldet ist, braucht oft die
    Schuldneratlas für den Rhein-Kreis Neuss : 38.700 Menschen im Kreis überschuldet

Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 13.190 (Vortag: 13.135) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Kreisweit 11.964 Personen (Vortag: 11 904) sind wieder von der Infektion genesen. Insgesamt 43 573 Personen (Vortag: 42.664) haben im Kreis bislang eine Impfung und 16 984 (Vortag: 16.530) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Zurzeit sind 2 220 Personen (Vortag: 2 223) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

(NGZ)