1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Zwei Menschen an Folgen einer Corona-Erkrankung gestorben

Infektionen im Rhein-Kreis Neuss : Zwei Menschen an Folgen einer Corona-Erkrankung gestorben

Ein 56-jähriger Mann aus Kaarst und eine 83-jährige Frau aus Korschenbroich sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 84.

Aktuell ist bei 909 (Vortag 875) Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen.  Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) liegt aktuell für den Rhein-Kreis Neuss bei 147,2 (140,1). Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 6809 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.Kreisweit 5816 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Wegen technischer Probleme beim Epidemie-Management-System „Sormas“ gibt es keine aktuellen Zahlen zu einzelnen Kommunen. Das teilt der Kreis mit.

 Die Infektionszahlen sieht Landrat Hans-Jürgen Petrauschke weiter auf einem zu hohen Niveau. „Es ist dringend erforderlich, die Zahl der Neuinfektionen stark abzusenken, um dauerhaft eine Überlastung des Gesundheitssystems ausschließen zu können und Menschenleben zu schützen“, erklärt Petrauschke. „Ich rufe alle auf, alle nicht unbedingt notwendigen Kontakte zu vermeiden. Wir sollten uns daran orientieren, was wirklich notwendig ist und nicht all das ausreizen, was zulässig wäre“.

  • Corona-Test (Symbolbild).
    Entwicklung der Pandemie im Kreis Wesel : Weitere vier Menschen nach Corona-Infektion gestorben
  • Das Lukaskrankenhaus in Neuss.
    Krankenhäuser stoßen an Kapazitätsgrenzen : Intensivbetten in Neuss sind knapp
  • Kreis zählt 32 Covid-19-Rote.
    Corona-Ticker : 103 Infizierte in Langenfeld, 99 in Monheim

 Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 02181/601-7777 eine Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags von 8 – 18 Uhr und am Wochenende von 10 – 18 Uhr erreichbar.