1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Zahl der Corona-Toten steigt auf 17

Aktuelle Zahlen im Rhein-Kreis : Zahl der Corona-Toten steigt auf 17

Ein 56-jähriger Mann mit Vorerkrankungen aus Grevenbroich ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das teilte der Rhein-Kreis am Sonntag mit. Damit steigt die Zahl der Todesopfer im Rhein-Kreis Neuss auf 17.

Bei kreisweit 68 aktuell erkrankten Personen ist eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. 493 Personen sind bereits wieder genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 23 in Neuss, elf in Dormagen, je zehn in Grevenbroich und Kaarst, sechs in Meerbusch, fünf in Jüchen, zwei in Korschenbroich sowie eine in Rommerskirchen. Insgesamt wurden im Rhein-Kreis somit 578 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.

Kostenpflichtiger Inhalt Fast 400 Bewohner eines Gebäudekomplexes in Grevenbroich wurden am Sonntag durch das Kreis-Gesundheitsamt, das Deutsche Rote Kreuz und Dr. Guido Pukies auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet. Am Freitag war bekannt geworden, dass sich zwei dort wohnhafte Familien, bei denen eine Infektion festgestellt worden war, nicht an die Quarantäneauflagen gehalten haben. Die Ergebnisse der Testungen werden voraussichtlich am Dienstag vorliegen.

2978 Personen konnten bereits wieder aus der Quarantäne entlassen werden, da sie nach Ablauf der 14-tägigen Inkubationszeit keine Krankheitssymptome zeigten. Aktuell sind noch 203 Personen als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 02181/601-7777 eine Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende von 9 bis 18 Uhr erreichbar. Aktuelle Informationen finden sich auf der Kreis-Homepage unter www.rhein-kreis-neuss.de/corona.

(NGZ)