Entwicklungen im Rhein-Kreis Neuss Zahl der Corona-Todesopfer steigt auf 769

Rhein-Kreis Neuss · Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 778 Personen (Vortag: 722) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Die Zahl der Todesopfer ist auf 769 gestiegen.

 Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 02181/601-7777 eine Hotline eingerichtet. (Symbolbild)

Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 02181/601-7777 eine Hotline eingerichtet. (Symbolbild)

Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Eine 83-jährige Frau aus Meerbusch sowie eine 85-jährige Frau und ein 91-jähriger Mann aus Neuss sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 769. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 778 Personen (Vortag: 722) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 101,0 (Vortag: 98,1). Das teilt der Kreis mit.
Der Aufenthaltsort der derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilt sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 268 (Vortag: 247)
Dormagen: 112 (Vortag: 101)
Grevenbroich: 102 (Vortag: 96)
Meerbusch: 95 (Vortag: 86)
Kaarst: 54 (Vortag: 55)
Korschenbroich: 61 (Vortag: 57)
Jüchen: 66 (Vortag: 63)
Rommerskirchen: 19 (Vortag: 16)

Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 02181/601-7777 eine Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags von 8 – 16 Uhr erreichbar. Aktuelle Informationen finden sich auf der Kreis-Homepage unter www.rhein-kreis-neuss.de/corona.

(NGZ)