1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Zahl der Corona-Todesopfer steigt auf 363

Zahlen im Rhein-Kreis Neuss : Corona fordert ein weiteres Todesopfer im Kreis

Ein 94-jähriger Mann aus Dormagen ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 363.

Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1303 Menschen (Vortag: 1237) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 17 (Vortag: 16) in einem Krankenhaus. Das teilt der Kreis mit.

Zahlen Von den aktuell nachweislich Infizierten wohnen 629 (Vortag: 591) in Neuss, 189 (179) in Grevenbroich, 170 (161) in Dormagen, 112 (110) in Kaarst, 111 (107) Meerbusch, 44 (43) in Jüchen, 37 (35) in Korschenbroich und 11 (11) in Rommerskirchen. Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert des Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 63,5 (65,4).

Virus-Varianten Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist bei 290 Fällen (Vortag: 288) die Delta-Variante nachgewiesen.

Alter & Quarantäne Von den aktuell 1303 Infizierten gehören 522 (Vortag: 500) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 851 Menschen (997) in Quarantäne.

(NGZ)